Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Impressum
Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Datenschutzhinweise
Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Buchhandlung.Heesen@t-online.de
Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten. Hinweise zum Datenschutz und Cookies

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Biografien / Lebensbilder, Einzelpersonen, alphabetisch
Biographien mehrerer Personen
 
Frauen und Männer der Bibel, Biblische Personen
Reihen:
Biblische Gestalten, Ev. Verlagshaus
Biblische Personen in Judentum, Christentum und Islam, V & R
biblische erzählungen, VIS Medien
 
Frauen der Bibel
Frauen aus dem Stammbaum Jesu
Männer der Bibel
Mose
Abraham
König David
König Salomo
Vordere Propheten
Hintere Propheten
Jesus von Nazareth
Apostel Paulus
Die Apostel Jesu
 
Biblische Gestalten bei den Kirchenvätern
Wüstenväter
 
Theologie für:
Alle
Bibelleser
Anfänger
Pädagogen
Theologen
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Datenschutzhinweise

Dag Hammarskjöld (29.7.1905 - 18.9.1961)

978-3-7346-1271-8 Hermann J. Benning
Dag Hammarskjöld
Leben - Profil - Bedeutung
Verlag Neue Stadt, 2021, 176 Seiten, Gebunden, 978-3-7346-1271-8
20,00 EUR Warenkorb
Dag Hammarskjöld (1905-1961), UN-Generalsekretär und Friedensnobelpreisträger, hat Spuren hinterlassen. Einer seiner Nachfolger, Kofi Annan, bekannte: „Für einen Generalsekretär der Vereinten Nationen gibt es keine bessere Methode, als sich zu fragen: Wie hätte Hammarskjöld gehandelt?“
Der erste Teil der Biografie zeichnet die Lebensstationen des schwedischen Diplomaten nach. Kenntnisreich wird dargestellt, wie Hammarskjöld in den zahlreichen Krisensituationen während seiner Amtszeit agierte. Der zweite Teil lenkt den Blick auf die verborgene Seite seiner Person: auf sein inneres Ringen, seine Einsamkeit, seine Hoffnungen und seinen Glauben, wie sie in den bilderreich-poetischen, meist fragmentarischen Tagebuchnotizen aufscheinen.
Bennings einfühlsame Annäherung vermittelt eine Ahnung von der Größe dieses Menschen, dem es vermutlich zu verdanken ist, dass es nicht zu einem Dritten Weltkrieg gekommen ist.
Aktualisiert, bearbeitete Neuausagabe zum 60. Todestag am 18.9.2021
978-3-945401-95-8 Gilbert K. Chesterton
Dag Hammarskjöld
Geistliche Perlen aus seinem Tagebuch
Media Maria, 2018, 96 Seiten, Gebunden,
978-3-945401-95-8
12,50 EUR Warenkorb
Dag Hammarskjöld (1905–1961), schwedischer UNO-Generalsekretär, war mehr als ein ausgezeichneter Politiker. Er war ein spiritueller Mensch, tief verwurzelt in der christlichen Tradition. Mit seinem Tagebuch „Zeichen am Weg“ hat er Aufsehen erregt. Er verband in geglückter Weise die beiden Pole Mystik und Politik, geistliche Tiefe und Engagement für die Menschen.
In dieser Veröffentlichung sind einige geistliche Perlen aus seinem Tagebuch ausgewählt und gedeutet. Sie helfen uns, auf das Wesentliche in unserem Leben ausgerichtet zu bleiben, aus dem inneren Quell zu leben. Daraus wächst die Kraft, ganz sich selbst zu finden: „Was du wagen musst – du selbst zu sein.“ Von hier führt der Weg zum Engagement für andere: „Das Leben hat Wert nur durch den Einsatz – für andere.“
Hermann J. Benning
Dag Hammarskjöld
Leben und Profil

Verlag Neue Stadt, 2011, 160 Seiten, Gebunden,
978-3-87996-916-6
14,95 EUR
Dag Hammarskjöld (1905-1961), UN-Generalsekretär und Friedensnobelpreisträger, hat Spuren hinterlassen. Einer seiner Nachfolger, Kofi Annan, bekannte: "Für einen Generalsekretär der Vereinten Nationen gibt es keine bessere Methode, als sich zu fragen: Wie hätte Hammarskjöld gehandelt?" Der erste Teil der Biografie zeichnet die Lebensstationen des schwedischen Diplomaten nach. Kenntnisreich wird dargestellt, wie Hammarskjöld in den zahlreichen Krisensituationen während seiner Amtszeit agierte. Der zweite Teil lenkt den Blick auf die verborgene Seite seiner Person: auf sein inneres Ringen, seine Einsamkeit, seine Hoffnungen und seinen Glauben, wie sie in den bilderreich-poetischen, meist fragmentarischen Tagebuchnotizen aufscheinen. Bennings einfühlsame Annäherung vermittelt eine Ahnung von der Größe dieses Menschen, dem es vermutlich zu verdanken ist, dass es nicht zu einem Dritten Weltkrieg gekommen ist.
Neuausgabe 2021: 978-3-7346-1271-8 20,00 EUR Warenkorb

Hermann J. Benning, Jahrgang 1949, arbeitete nach dem Studium an den Universitäten Nimwegen/NL und Saarbrücken, ab 1980 als Verlagslektor in München. Seit 1989 ist er freiberuflicher Lektor und Übersetzer in München. Mit Dag Hammarskjöld beschäftigt er sich seit mehr als zwei Jahrzehnten.
Aus der Reihe Zeugen unserer Zeit
Dag Hammarskjöld
Nicht ich, sondern Gott in mir

Verlag Junge Gemeinde / Butzon & Bercker, 2008, 64 Seiten, Gebunden,
978-3-7797-0587-1

4,90 EUR
Auch  Dag Hammarskjöld, als Generalsekretär der Vereinten Nationen [1953-1961] wegen seiner Integrität und Umsicht geschätzt, war geprägt von einem tiefen Gottvertrauen. Auszüge aus dem Tagebuch des Friedensnobelpreisträgers von 1961 zeigen einen Menschen, dessen Handeln eine klare christliche Werteordnung zugrunde lag.

aus der Reihe Worte geistlichen Lebens, Butzon & Bercker, Verlag Junge Gemeinde
Dr. Gotthard Fuchs
Kontemplation und Aktion
Die Spiritualität Dag Hammarskjölds

Vier-Türme-Verlag, 
978-3-89680-533-1
Erscheinen ungewiss, wir merken vor
50 Jahre nach dem gewaltsamen Tod des schwedischen UN-Generalsekretärs und Friedensnobelpreisträgers ist die Spiritualität Dag Harnmarskjölds noch immer von zukunftsweisender Brisanz und Aktualität. Im Buch wird der Lebensweg des Politikers und Mystikers lebendig. Es eröffnet dem Leser das innere Spannungsfeld Dag Hammarskjölds von Weltpolitik und der Suche nach der spirituellen Mitte. Die Kommentierung zentraler Texte des Tagebuches erschließt dem Leser die innere Haltung Hammarskjölds, der eine Antwort auf seine Verantwortung als hochrangiger Weltpolitiker sucht, der zwischen Stolz und Demut nicht nur betet, sondern auch handelt. Seine Hinwendung zu Glaubenslehrern wie Meister Eckhart, Johannes vom Kreuz, Albert Schweitzer, Martin Buber, Buddha und anderen lässt ihn zu einem Vorbild für Suchende von heute werden.
zur Seite Kontemplation
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 17.09.2021, DH