Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Theologische Standardwerke
Bibelkommentare / Auslegungen
Übersichtsseite Bibel / Glaube
Gottesdienste
aktuelle Predigthilfen
Kommentare Bibelstellen AT
Kommentare Bibelstellen Apokryphen
Kommentare Bibelstellen NT
 
Paulusbriefe
1. Korintherbrief
1. Korinther 1, 1-17
1. Korinther 1, 18-25
1. Korinther 1, 26-31
1. Korinther 2, 1-10
1. Korinther 2, 12-16
1. Korinther 3, 1-9
1. Korinther 3, 9-15
1. Korinther 3, 21b-23
1. Kor. 4, 1-5, Kein Recht zum Richten
1. Korinther 6 - 7, christliche Ehe
1. Korinther 6, 9-14.18-20
1. Korinther 7, 12-16
1. Korinther 7, 23-31
1. Korinther 8
1. Korinther 9,16-23
1. Korinther 9, 24-27
1. Korinther 10, 1-13
1. Korinther 10, 16-17
1. Korinther 11
1. Korinther 12, 4-11
1. Korinther 12,12-14.26-27
1. Korinther 12, 27-31
1. Kor. 13, 1-13, Liebe als höchste Geistesgabe
1. Korinther 14, 1-3.20-25
1. Korinther 15, 1-11
1. Korinther 15, 12-20(21-28)
1. Korinther 15, 19-28
1. Korinther 15, 35-38.42-44a
1. Korinther 15, 50-58
1. Kor. 16, 13-24, Ermahnungen und Grüße
2. Korintherbrief
Literatur zu Paulus
 
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 


 

1 Kor 8
978-3-7887-2070-4 Wiard Popkes / Ralph Brucker
Ein Gott und ein Herr
Zum Kontext des Monotheismus im Neuen Testament
Neukirchener Verlag, 2004, 160 Seiten, Paperback,
978-3-7887-2070-4
23,00 EUR
Biblisch-Theologische Studien Band 68
Die Aufsatzsammlung befaßt sich aus verschiedenen Perspektiven mit dem Kontext des Monotheismus im Neuen Testament. Die Apostelgeschichte zeigt, wie der christliche Gottesglaube im religiösen Panorama ihrer Zeit zu positionieren ist. Der Epheserbrief mit seinem Thema der ""Einsheit Gottes und der Einheit der Kirche"" fängt eine monarchische Tendenz durch das Motiv der Liebe auf. Die Zuordnung der Elemente des Heno-, Mono- und Polytheismus in 1Kor 8,1-6 erreicht Paulus im Blick auf Christus-Akklamation und monotheistisches Bekenntnis. Das Thema ""Jesus als Gott"" erhält im Neuen Testament nur selten eine eindeutige Antwort; eigentümlich ist vielmehr ein Zustand der Schwebe. Das Bekenntnis des Einzelnen zu Gott als Konstituierung des individuellen Subjekts ist ein Novum im pluralistischen Raum der hellenistisch-römischen Religion. Mit Hilfe der Systemtheorie Luhmanns wird der christliche Gottesbegriff als einerseits monotheistisch, andererseits nicht-monotheistisch differenziert.

 

 

Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 25.02.2018, DH