Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Bibelwoche 2020/2021
Lukasevangelium
Bibelwoche 2019/2020
Deuteronomium
Bibelwoche 2018/2019
Philipperbrief
Bibelwoche 2017/2018
Hohelied / 1. Kor 13
Bibelwoche 2016/2017
Matthäus
Bibelwoche 2015/2016
Sacharja
Bibelwoche 2014/2015
Galaterbrief
Bibelwoche 2013/2014
Josefsgeschichten
Bibelwoche 2012/2013
Markusevangelium
Bibelwoche 2011/2012
Psalmen
Bibelwoche 2010 / 2011
Epheserbrief
Bibelwoche 2009 / 2010
Jakoberzählungen
Bibelwoche 2008 / 2009
Ich bin Worte
Bibelwoche 2007 / 2008
Jeremia
Bibelwoche frühere Jahre
 
Ökumene
 
Gebetswoche
 
Bibel
Bibelstellenübersicht
 
Übersichtsseite Gottesdienste
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Datenschutzhinweise
Material zur Bibelwoche 2009/2010
Ökumenische Bibelwochen bieten den Gemeinden jedes Jahr eine Chance, Menschen mit der Botschaft der Bibel zu erreichen. Die Teilnehmenden der Bibelwochenveranstaltungen werden aktiv einbezogen in das Nachdenken über die biblischen Texte. Kreative Methoden sprechen alle Sinne an und lassen die Veranstaltungen zu einem besonderen Erlebnis werden. Die Bibelwochen-Materialien bieten eine exegetische Einführung in die biblischen Texte und ausgearbeitete Gestaltungsvorschläge für bis zu sieben Bibel-Veranstaltungen.
Die Bibelwoche 2009 / 2010 beschäftigt sich mit sieben Abschnitten aus den Jakoberzählungen:
Genesis 25, 19-34, Genesis 27,1-45. Genesis 28,10-22, Genesis 29,1-30, Genesis 30,25-43, Genesis 32,1-33, Genesis 33, 1-20
Und dann ist alles anders, Aussaat Verlag Zu Gott verrenkt, Bibelsonntag Literaturempfehlungen
Und dann ist alles anders , Aussaat Verlag
Umfangreiches Material zur Vorbereitung und Gestaltung der Bibelwoche in Kirchen und Gemeinden: Gedanken und Texte zum Nachdenken, Gestaltungsvorschläge und Materialhinweise.
Rüdiger Lux / Rosemarie Micheel
Und dann ist alles anders
Sieben Abschnitte aus den Jakoberzählungen
Aussaat Verlag, 2009, 112 Seiten, Paperback, DIN A 5
978-3-7615-5737-2
12,90 EUR
Der Gemeinde zur Bibelwoche:
Klaus Teschner

Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn!

Der Gemeinde zur Bibelwoche 2009/2010
Aussaat Verlag, 2009, 48 Seiten, geheftet, 14,8 x 21 cm
978-3-7615-5736-5

2,90 EUR
Zu Gott verrenkt, Bibelsonntag
Bausteine für den Gottesdienst
Zu Gott verrenkt
Der Kampf Jakobs am Jabbok

Ökumenischer Bibelsonntag

Deutsche Bibelgesellschaft

Materialheft für Gottesdienst und Predigt
Heft: DIN A5, 36 Seiten
978-3-438-06083-9
978-3-7615-5739-6
1,50 EUR

Literaturempfehlungen zur Bibelwoche
Riess, Richard
Ein Ringen mit dem Engel
Essays, Gedichte und Bilder zur Gestalt des Jakob
Vandenhoeck & Ruprecht, 2008
292 Seiten, kartoniert
978-3-525-61610-9
22,90 EUR
Die Jakobserzählung zeigt die Geschichte Gottes mit dem Menschen, aber nicht nur Kampf und Frieden des Einzelnen, sondern auch Visionen und Perspektiven für ein Volk, eine Kultur und einen Glauben.Der biblische Jakob gleicht dem modernen Menschen von heute: Er ist auf der Flucht vor sich selbst oder auf der Suche nach der eigenen Identität, er fühlt sich manches Mal fremd in der Welt und strebt doch mit allen Mitteln nach Erfolg.
Wer die Jakobsgeschichte aufmerksam liest, kann sich der Ahnung nicht erwehren, dass sich in ihr die ganze Dramatik des menschlichen Lebens widerspiegelt. Man könnte bei ihr von einem Drehbuch sprechen: für das ganze Auf und Ab, die Glückseligkeit des Tages und die Träume der Nacht, das Unheil und die Bewahrung, die Liebe und den Tod des Menschen. Nicht ohne Grund nehmen auch die Erfahrungen von Konflikt und Segen in dieser klassischen Erzählung einen solchen Raum ein.
In der Jakobserzählung kommt die urmenschliche Sehnsucht nach Segen zum Ausdruck. In der Welt Jakobs steht der Begriff "Segen" für das, was unsere Zeit mit"Erfolg"meint. Und das Streben nach Erfolg spielt auch bei uns eine gewaltige Rolle: Im Beruf wie im persönlichen Alltag macht Erfolg glücklich. Dabei geht es um das Elementarste in dieser Welt: um Wohl und Gedeihen von Mensch, Tier und Pflanze - eine ökologische Einheit, deren Erhaltung uns von Tag zu Tag immer dringlicher wird.
In den Beiträgen dieser vierzig Autoren wird klar, dass die Erzählung von Jakob etwas schildert, wofür der Begriff"Erzählung"zu eng und der Begriff"Geschichte"zu belastet ist. Diese Story lässt sich der Ilias oder dem Nibelungenlied an die Seite stellen, denn es geht in ihr nicht nur um die Geschichte Gottes mit dem Menschen oder um Glück und Leid, Kampf und Frieden des Einzelnen, sondern auch um die Vision und die Perspektiven für ein Volk, eine Kultur, einen Glauben.
Hinter der Erzählung von Jakob steht die Mitteilung eines Autors oder Redaktors, und wer sie versteht, teilt auch die Erinnerungen und Hoffnungen, die sich mit ihr verbinden.

Professor Dipl.-Psych. Dr. Richard Riess, geboren 1937, ist emeritierter Professor für Praktische Theologie an der Augustana-Hochschule Neuendettelsau. Arbeitsschwerpunkte: die Beziehung der Theologie zu Medizin und den Humanwissenschaften, zur zeitgenössischen Literatur, zur bildenden Kunst und zur Spiritualität in der modernen Welt. Der Autor lebt und arbeitet heute in Erlangen.
Langer, Gerhard
Esau - Bruder und Feind

Vandenhoeck & Ruprecht, 2009, 360 Seiten, kartoniert
978-3-525-50113-9
34,90 EUR
Die Person des Esau gilt in der jüdischen Tradition als Paradestück dafür, wie ein Jude gerade nicht sein soll. Als schillernde Figur wird Esau verwendet, um die jüdische und christliche Identität zu profilieren.
Esau ist der Bruder Jakobs. Woran erinnert man sich? Dass er sein Erstgeburtsrecht für ein Linsengericht verkaufte. Dass er denSegen des Vaters verlor, weil ihn sein Bruder überlistete. Der Band zeigt, wie es zu der schlechten Presse kam, die Esau bis heute hat. Sieht man etwas näher hin, so zeigt sich ein erheblich vielschichtigeres Bild.
Esau wird in der jüdischen und christlichen Tradition dazu verwendet, die eigene kulturelle Identität zu stärken. Die Beiträge zeigen Esau als »den Anderen« und beleuchten seine Rolle in der modernen jüdischen Literatur, im Neuen Testament und der deutschsprachigen Literatur.

Dr. theol. Gerhard Langer ist Professor für Bibelwissenschaft und Kirchengeschichte und Leiter des Zentrums für Jüdische Kulturgeschichte der Universität Salzburg
Bettina Wellmann
Die Jakobserzählung
Rivalen und Gesegnete
Katholisches Bibelwerk e.V., 2009, 144 Seiten, Paperback, 21,0 x 15,0 cm
978-3-940743-81-7
12,80 EUR 
Die Erzählungen der krummen Touren Jakobs in der Bibel lesen sich wie ein Krimi. Von tiefen Gotteserfahrungen und urmenschlichen Sehnsüchten wird ebenso berichtet wie von Betrug und Täuschung. Was für eine zwiespältige Figur, die mitten im allzu Menschlichen tiefe Gotteserfahrungen macht. Die Jacobserzählung spricht unmenschliche Erfahrungen und Sehnsüchte an. Gleichzeitig hat sie eine politische Dimension, indem sie von der Erwählung des Kleineren, vom Verhältnis Israels zu den Nachbarvölkern und der Geschichte der Stämme Israels erzählt. Zehn zentrale Texte werden ausgelegt und enthalten konkrete Vorschläge für Bibelarbeiten.
 Reihe "Bibelauslegungen mit Praxisvorschlägen"
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 06.06.2020, DH