Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Theologische Standardwerke
Bibelkommentare / Auslegungen
Übersichtsseite Bibel / Glaube
Gottesdienste
aktuelle Predigthilfen
Kommentare Bibelstellen AT
Kommentare Bibelstellen Apokryphen
Kommentare Bibelstellen NT
 
Paulusbriefe
Römerbrief
Römer 1, 1-7
Römer 1, 16-17
Römer 2, 1-11
Römer 2,17-29
Römer 3, 9-17
Römer 3, 21-31
Röm 4, Abrahams Beispiel, Davids Zeugnis
Römer 5, 1-11
Römer 6, 3-8(9-11)
Römer 6, 19-23
Römer 7, 14-25a
Römer 8, 1-11
Römer 8, (12-14)14-17
Römer 8, 18-25
Römer 8, 26-30
Römer 8, 31b-39, Die Gewissheit der Glaubenden
Römer 9, 1-8.14-16
Römer 9, 14-24
Römer 10, 9-17
Röm 11,17-24
Römer 11,25-32
Römer 11, (32)33-36
Römer 12, 1-3 (4-8)
Römer 12, 9-16
Römer 12,17-21
Römer 13, 1-7
Römer 13, 8-12(13-14), Die Liebe als Erfüllung  des Gesetzes
Römer 14, 7-9
Römer 14, 10-13
Römer 14, 17-19
Römer 15, 5-13
Römer 16, 25-27
Literatur zu Paulus
 
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Datenschutzhinweise


 

Römer 8, 1-11
  Predigt ausgearbeitet von: enthalten in:
  Hans Martin Müller Calwer Predigthilfen 2001/2002 2. Band - Seite 18
    Er ist unser Friede 2002 Band 1 - Seite 205
  Wiebke Köhler Er ist unser Friede 2008 Band1, 1. Advent 2007 bis Pfingstmontag 2008, mit CD-ROM - Seite 251
Röm 8,1-2.10-11 Georg Lämmlin Er ist unser Friede, Lesepredigten 2014, VI. Reihe, 1. Band, 978-3-374-03391-1, mit CD
  Eberhard Busch Es ist dir gesagt, Predigt heute Band 27, 978-3-88981-173-2
  Wolfgang Herrmann Gottesdienstpraxis 2001/2002 6. Reihe Band 3 - Seite 8
  Sylvia Winterberg Gottesdienstpraxis 2007/2008 6. Reihe Band 3 incl. CD - Seite 7
  Hansjörg Haag Gottesdienstpraxis Serie B 1998, Himmelfahrt - Seite 96
  Dirk Klute Gottesdienstpraxis 2013 / 2014, VI. Reihe Band 3, 978-3-579-06047-7
  Gottfried Voigt Homiletische Auslegung der Predigttexte 6,  Die lebendigen Steine - Seite 251
    Komm, Heiliger Geist, erneuere die ganze Schöpfung, 3-7668-3100-3
  Klaus Pantle Im Namen Gottes. Kanzelreden 6. Reihe
Röm 8, 1 Wesley Die 53 Lehrpredigten - Seite 143
  Ursula Leitz-Zeilinger Die Lesepredigt 2001/2002 6. Reihe - Seite 265
  Ute Köppen Die Lesepredigt 978-3-579-06088-0, 2013/2014, 6. Reihe
  Frieder Hecker Lesepredigten 2001 / 2002 6. Reihe - Seite 147, zur Beschreibung
  Frank Kopania Pastoralblätter 2014 - Heft 6
  Engemann / Bieritz Predigtstudien 2001 / 2002 6. Reihe 2. Halbband - Seite 9
  Gräb / Bizer Predigtstudien 2007 / 2008 6. Reihe 2. Band - Seite 9
  Rolf Stieber / Gerhard Zinn Predigtstudien 2013 / 2014  VI. Reihe, 2. Halbband, 978-3-451-61269-5
  Hans-Jürgen Abromeit Suchet der Stadt Bestes, 978-3-374-04120-6
  Nikolaus Schneider Suchet der Stadt Bestes, 978-3-374-04120-6
  Klaus Wengst Dem Text trauen - Seite 71, zur Beschreibung
Römer 8, 1-11 Kerstin Gäfgen Track Werkstatt für Liturgie und Predigt 2008 / 03 - Seite 109
Römer 8,1-11 Norbert Paul Werkstatt für Liturgie und Predigt 2014 / 4
Römer 8, 1-11 Ernst Specker Wie ein Dieb in der Nacht - Seite 90
Römer 8, 1-11 Jonas Marquardt Zeitschrift für Gottesdienst und Predigt 2002/2 - Seite 50
  Ann-Kathrin Bremke zeitzeichen Heft 5 / 2008 - Seite 52
  Winrich Scheffbuch Zuversicht und Stärke 2013/14, 6. Reihe, Heft 4
     
 
Henning Paulsen
Überlieferung und Auslegung in Römer 8

Neukirchener Verlag, 1975, 226 Seiten, Leinen,
3-7887-0409-8
24,90 EUR
In Römer 8 umschreibt Paulus »die neue Wirklichkeit des Menschen in Christus als die Gegenwart des Geistes« (Eichholz). Das Kapitel schließt damit jenen Teil des Römerbriefs ab (Kap. 5-8), in dem Paulus die Existenz des Christen unter dem Aspekt der Rechtfertigung betrachtet. Wie in den übrigen Partien des Römerbriefs weiß sich Paulus auch in Römer 8 in einem intensiven Gespräch mit der theologischen Überlieferung.
Paulsen geht in seiner Arbeit der Frage nach, welche Überlieferungen Paulus in Römer 8 aufnimmt und wie er sie den Empfängern seines Briefes gegenüber interpretiert. Die Untersuchung hat exemplarischen Charakter und eröffnet Ausblicke auf das gesamte Feld der paulinischen Briefliteratur.
Der Autor setzt mit grundsätzlichen Erwägungen über das Wesen überlieferungsgeschichtlicher Arbeit ein und bestimmt dann zunächst die Stellung von Römer 8 im Kontext des Römerbriefs. Den Ausgangspunkt für die überlieferungsgeschichtliche Untersuchung der großen Texteinheiten von Römer 8 im Hauptteil der Arbeit bilden jeweils Form- und Strukturanalysen der betreffenden Texte. Der Nachweis, ob und inwieweit in den zu Tage tretenden Motiven, Gedankenzusammenhängen und Begriffsfeldern Überlieferung vorliegt, sowie die
Beschreibung ihres historischen Horizonts, ihres ursprünglichen Charakters und ihrer Entstehungsbedingungen schließen sich daran an. Schließlich bestimmt Paulsen jeweils die Art und Weise, in der Paulus diese Traditionen in Römer 8 aufnimmt und deutet.
Die überlieferungsgeschichtliche Analyse von Römer 8 führt zu dem Ergebnis, daß das Verhältnis des Paulus zu den Traditionen des Urchristentums und seiner Umwelt mannigfach und differenziert gesehen werden muß, An diesem schöpferischen Prozeß von Übernahme, Kritik und Auslegung der Überlieferung wird auf der einen Seite deutlich, wie sich die historische Rolle des Paulus konkretisieren läßt. Zugleich weisen aber auch die Mittel, mit denen Paulus Überlieferung auslegt und in seine Theologie einbezieht, auf die Konturen und Schwerpunkte dieser Theologie selbst hin.

Wissenschaftliche Monographien zum Alten und Neuen Testament, Band 43

 

Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 08.09.2018, DH