Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Impressum
Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Datenschutzhinweise
Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Buchhandlung.Heesen@t-online.de
Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten. Hinweise zum Datenschutz und Cookies

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  ihre Suchanfrage auf unseren Seiten wird an Google übermittelt   
Theologische Standardwerke
Bibelkommentare / Auslegungen
Übersichtsseite Bibel / Glaube
Gottesdienste
aktuelle Predigthilfen
Kommentare Bibelstellen AT
Kommentare Bibelstellen Apokryphen
Kommentare Bibelstellen NT
 
Evangelien
Markusevangelium
Gleichnisse Jesus
Wunder Jesu
Markus 1,1-8
Markus 1,9-11 Jesu Taufe
Markus 1, 12-15
Markus 1, 16-20
Markus 1, 21-31
Markus 1, 32-39
Markus 1, 40-45
Markus 2, 1-12, Heilung Gichtbrüchiger
Markus 2,13-17

Markus 2, 18-20 (21-22)

Markus 2, 23-28

Markus 3,1-6, Heilung am Sabbat
Markus 3,7-12
Markus 3,13-19
Markus 3,20-21
Markus 3, 22-30
Markus 3, 31-35
Markus 4, 2-9, Sämann
Markus 4,10-13, Zweck der Gleichnisse
Markus 4,21-25
Markus 4, 26-29
Markus 4, 30-32 Senfkorn 
Markus 4,33-34
Markus 4, 35-41 Sturmstillung
Mk 5,1-17, besessener Gerasener
Markus 5, 21-43, Tochter des Jairus, blutflüssige Frau
Mk 6, 1-6 Verwerfung Jesu
Markus 6, 7-13 Aussendung der Zwölf
Markus 6,14-29, Johannes d. Täufer
Markus 6, 30-46 Brotvemehrung
Mk 6,45-52, Jesus wandelt auf dem Meer
Markus 6,53-56
Mk 7,1-23 Reinheit - Unreinheit
Mk 7,24-30, kanaanäische Frau
Markus 7, 31-37, Heilung Taubstummen
Markus 8,1-9 Speisung der Viertausend
Markus 8,10-13
Markus 8, 22-26
Markus 8, 27-30, Bekenntnis Petrus
Markus 8, 31-38, Leidensankündigung
Markus 9, 2-13, Verklärung Jesu
Markus 9, 17-27
Markus 9,3-32
Mk 9,33-37, Rangstreit Jüngder
Markus 9, 38-43.45.47-48
Markus 9,49-50, Salz
Markus 10, 2-9, Ehe - Ehescheidung
Markus 10, 13-16 Die Segnung der Kinder
Markus 10, 17-27, Der reiche Jüngling
Markus 10, 35-45, Söhne des Zebedäus
Markus 10, 46-52 Heilung eines Blinden
Markus 11,1-10, Einzug Jerusalem
Markus 11,12-21 Tempelreinigung
Markus 11, 22-24
Mk 11,27-33 Jesu Vollmacht
Markus 12, 1-12, Die bösen Weingärtner
Markus 12, 13-17 Der Zinsgroschen
Markus 12, 18-27 Auferstehungsfrage
Markus 12, 28-34, Das größte Gebot
Markus 12,35-37 Daviddssohn
Markus 12, 38-40 Warnung Schriftgelehrte
Markus 12, 41-44 Scherflein der Wiwe
Markus 13,14-23
Markus 13,24-32
Markus 13, 31-37
Markus 14, 3-9
Markus 14,10-11, Verrat des Judas
Markus 14,12-16
Markus 14, 17-26
Markus 14, 22-31
Markus 14, 32-42
Markus 14, 43-52
Markus 14, 53-65 Vor dem hohen Rat
Markus 14, 66-72 Verleugnung Petrus
Markus 15, 6-15
Mk 15, 16-20, Verspottung
Markus 15,34 Sieben letzte Worte Jesu
Markus 15, 21-47
Markus 16, 1-8, Auferstehung Jesu
Markus 16, 9-14 (15-20)
 
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Datenschutzhinweise


 

Markus 10, 2-9, Über Ehe und Ehescheidung
    Matthäus 19,1-12
Markus 10,1-12
Kasualie Trauung
siehe auch Trennung
  Predigt ausgearbeitet von: enthalten in:
  Beate Bentrop Er ist unser Friede 2009 Band 2 - Seite 155
  Christian Willm Rasch Er ist unser Friede, Lesepredigten 2015, I. Reihe, 2 Band, 978-3-374-03943-2, mit CD
Mk 10,2-16   Familien- und Jugendgottesdienste 8 / 2015
  Michael Grimm Gott nahe zu sein ist mein Glück, Predigt heute Band 29. 978-3-89991-180-0
Mk 10, 2-12 Klaus Eulenberger Gottesdienstpraxis 2008 / 2009 Band 4 - Seite 86
  Martin Franke Gottesdienstpraxis 2014 / 2015 I. Reihe Band 4, 978-3-579-07513-6
Mk 10, 2-9(10-16) Gottfried Voigt Homiletische Auslegung der Predigttexte 1, Der schmale Weg - Seite 445
Mk 10, 2-9(10-16) Christian Lei Die Lesepredigt 2008/2009 1. Reihe
  Anke Thiemann-Bruha Die Lesepredigt 2014/2015 1. Reihe  978-3-579-06089-7
  Hans-Gerd Krabbe Lesepredigten für alle Sonn- und Feiertage - Seite 120
Mk 10, 1-12 Birgit Niehaus Pastoralblätter 2009, Heft 10 - Seite 661
  Gerhard Engelsberger Pastoralblätter 2015 Heft 10
  Friedemann Magaard / Horst Gorski Predigtstudien 2014/2015, 1. Reihe, 2. Halbband, 978-3-451-61334-0
  Fulbert Steffensky Der Schatz im Acker, 978-3-87173-916-3
Mk 10, 2-16 Til Elbe-Seifert Werkstatt für Liturgie und Predigt 2009 / 8  - Seite 329
  Claudia Scharschmidt Werkstatt für Liturgie und Predigt 2015 / 8
  Jutta Schreur zeitzeichen Heft 10 / 2009  - Seite 42
  Jürgen Wandel zeitzeichen Heft 10 / 2015
  Hermann Strecker Zuversicht und Stärke 2008/09, Heft 6, Seite 45
  Hermann Strecker Zuversicht und Stärke  2015, 1. Reihe 2015, Heft 6
978-3-7887-3527-2 Tanja Forderer
Was Gott zusammengefügt hat...?

Vandenheock & Ruprecht, NTH, 2021, 439 Seiten, gebunden, 14,5 x 22 cm
978-3-7887-3527-2
120,00 EUR Warenkorb
Wissenschaftliche Monographien zum Alten und Neuen Testament Band 164
Eine argumentationsanalytische Untersuchung von Ehe-Scheidung im Neuen Testament am Beispiel von Mk 10,1–12 und 1Kor 7,10–16
(K)Ein Scheidungsverbot im Neuen Testament? – Zu Ehe-Scheidungsargumentationen im Neuen TestamentWofür argumentieren neutestamentliche Texte, wenn sie von Ehescheidung sprechen? Welche Vorstellungen von Ehe setzen sie voraus und welche Argumente führen sie an? Die vorliegende Arbeit geht diesen Fragen beispielhaft anhand von Mk 10,1-12 und 1Kor 7,10-16 nach. Mit Hilfe des argumentationsanalytischen Ansatzes von F. van Eemeren und R. Grootendorst werden die Scheidungsargumentationen analysiert und die den Texten übergeordneten Argumentationsfiguren herausgearbeitet. Für die argumentative Entwicklung der Scheidungspositionen in Mk 10,1-12 und 1Kor 7,10-16 erweist sich insbesondere ihr literarischer Kontext – die markinischen Streitgespräche und 1 Kor 5-7 – als relevant. Hinzu kommt die Bedeutung der antiken Debatten über Ehe und Scheidung, an denen die frühchristlichen Texte partizipieren, aber auch eigene Akzente setzen. Das gilt insbesondere für die Rezeption von Gen 2,24. Ein Ausblick, der sich mit der inner-neutestamentlichen Rezeption von Ehekonzepten und mit der Bezugnahme auf Gen 2,24 in Eph 5,21-33 befasst, schließt die Untersuchung ab.
Inhaltsverzeichnis

Blick ins Buch
     

 

 

 

Ãnderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 01.11.2022, DH   Impressum   Datenschutzhinweise