Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Bibel
Bibelstellenübersicht
 
Bibeln, Bibelausgaben
Bibelübersetzungen im Vergleich
Allgemeine Bücher zu biblischen Themen
Reihenübersicht Bibelkommentare
 
Allgemeine Bibelkommentare, Auslegungen AT und  NT
Allgemeine Kommentare Altes Testament
Allgemeine Kommentare Apokryphen
Allgemeine Kommentare Neues Testament
Kommentare Bibelstellen AT
Kommentare Bibelstellen Apokryphen
Kommentare Bibelstellen NT
Reihenfolge der Bücher im AT
Reihenfolge in den Apokryphen
Reihenfolge der Bücher im NT
Psalmenzählung
Hermeneutik
aktuelle Predigthilfen
 
Übersichtsseite Gottesdienste
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs

Hermeneutik, Hermeneutische Theologie / Exegese

    siehe auch Bibelauslegungen / siehe auch Studium der Theologie
978-3-579-08137-3 Ruben Zimmermann / Susanne Luther
Studienbuch Hermeneutik
Bibelauslegung durch die Jahrhunderte als Lernfeld der Textinterpretation. Portraits - Modelle - Quellentexte. Mit Quellentexten-CD-ROM
Gütersloher Verlagshaus, 2014, 393 Seiten, mit CD-ROM, kartoniert, 15 x 22,7 cm
978-3-579-08137-3
34,99 EUR Warenkorb
Ein einzigartiges Arbeitsbuch
Das Studienbuch Hermeneutik gibt einen Überblick über 2000 Jahre Schrifthermeneutik von der Patristik bis zur Postmoderne.
Nach einer umfangreichen Einführung in die gegenwärtige Hermeneutik-Diskussion zeichnen ausgewiesene Experten in 28 Kapiteln Portraits von Theologen, die wesentliche Beiträge zur Bibelauslegung geliefert haben.
Darunter finden sich Klassiker wie Augustinus, Luther, Schleiermacher und Bultmann, aber ebenso Gestalten, die in der Rezeptionsgeschichte vernachlässigt wurden wie Hildegard von Bingen, Thomas Müntzer oder Johann Martin Chladenius. Von jeder dieser Gestalten wird auf der beigefügten CD-ROM ein Quellentext nach neuen Editionen (ältere zweisprachig, z.B. lat.-deutsch) wiedergegeben. Besonders wertvoll sind hierbei auch Texte, die bisher noch nie in deutscher Sprache zugänglich waren, wie z.B. von Viktorin von Pettau oder Johann Conrad Dannhauer.
Das Buch eignet sich zum autodidaktischen Vertiefungsstudium und selektiven Rezipieren einzelner hermeneutischer Konzepte. Es kann aber auch direkt für den Hochschulunterricht eingesetzt werden, da der Einführung in die Texte Arbeitsaufgaben (samt Lösungen) angefügt sind.
Das Studienbuch zeigt, wie Bibelauslegung in der Geschichte auch heute noch zum elementaren Lernfeld für die Hermeneutik werden kann, für Theologen aber ebenso auch Philosophen, Literaturwissenschaftler und Historiker.
•Mit umfangreicher Quellen-CD
Leseprobe
978-3-374-04044-5 Ulrich H.J. Körtner
Arbeit am Kanon
Studien zur Bibelhermeneutik
Evangelisches Verlagshaus, 2015, 272 Seiten, Paperback, 12 x 19 cm
978-3-374-04044-5
24,00 EUR Warenkorb
Alle Theologie, die im umfassenden Sinn als Schriftauslegung vollzogen wird, ist Arbeit am Kanon. Allerdings ist der biblische Kanon in Geschichte und Gegenwart eine variable Größe, was nicht immer hinreichend theologisch bedacht wird. Das aber ist die Absicht des vorliegenden Buches. Seine Studien zur Hermeneutik des Kanons umspannen ebenso exegetische und historische wie systematisch-theologische und praktisch-theologische Fragestellungen. Der Grundgedanke lautet, dass der biblische Kanon als hermeneutisches Prinzip zu verstehen ist. Die verschiedenen Gestalten des biblischen Kanons, die sich in Umfang und Komposition unterscheiden, zeigen, dass dieses hermeneutische Prinzip auf unterschiedliche Weise interpretiert werden kann. Bibelhermeneutik hat dieser Pluralität Rechnung zu tragen. Alle Arbeit am Kanon bearbeitet eben immer auch diese Pluralität und den Konflikt der Interpretationen, denen die biblischen Texte, das von ihnen bezeugte Evangelium und der christliche Glaube ausgesetzt sind.
978-3-7887-3044-4 Ulrich Luz (Hg.) / Thomas Söding (Hg.) / Samuel Vollenweider (Hg.)
Exegese — ökumenisch engagiert
Der »Evangelisch-Katholische Kommentar « in der Diskussion über 500 Jahre Reformation

Neukirchener Verlag, 160 Seiten, kartoniert, 12,5 x 20,5 cm
978-3-7887-3044-4
15,00 EUR Warenkorb
Die Exegese ist die ökumenische Paradedisziplin der Theologie. Deshalb kann sie sich der Herausforderung von 500 Jahren Reformation stellen. Die Kirchen haben Erwartungen an die Bibelauslegung, wenn sie theologisch orientiert sein wollen. Die Exegese hat ihren Eigensinn, wenn sie von den neutestamentlichen Texten aus auf die gegenwärtige Lage der Ökumene schaut.
Der EKK (Evangelisch-Katholische Kommentar) gehört zu den international führenden Kommentarreihen. In ihm arbeiten evangelische und katholische Exegetinnen und Exegeten zusammen, um durch den ökumenischen Dialog den Sinn für die biblischen Texte und ihre aktuelle Bedeutung zu schärfen.
""Exegese - ökumenisch engagiert"" sammelt profilierte Positionen aus diesem Projekt zur Diskussion über 500 Jahre Reformation. Heinrich Bedford-Strohm, Vorsitzender des Rates des EKD, und Kurt Kardinal Koch, Präsident des Päpstlichen Rates für die Förderung der Einheit der Christen, stellen ihre Erwartungen an den EKK vor, die für ihre Erwartungen an eine ökumenisch engagierte Schriftauslegung stehen.
Aus dem Kreis der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am EKK sind Stimmen gesammelt, die in einem breiten Spektrum Perspektiven öffnen, die von den Texten, die sie auszulegen haben, die gegenwärtige Lage der Ökumene reflektieren.
In diesem Band kommt beides zusammen: ein aktuelles Gespräch zwischen Kirchenleitungen und Wissenschaft über das Neue Testament als Wegweiser der Ökumene.
Paul Metzger / Markus Risch
Bibel auslegen


Calwer Verlag, 2010, 102 Seiten, Paperback,
978-3-7668-4147-6
15,95 EUR
Exegese für Einsteiger
Der Band »Bibel auslegen – Exegese für Einsteiger« führt in die Grundlagen der Bibelauslegung ein und geht der Frage nach:
Was muss ich alles wissen und können, um einen biblischen Text zu verstehen? Schritt für Schritt zeigt der Band, wie die Bibel heute erschlossen werden kann.

- Wie kann ich einen Text grundsätzlich verstehen? (Hermeneutik)
- Wie entstand die Bibel? (Text und Kanon der Bibel)
- Wie kann ich mich einem Text annähern? (Schritte des Verstehens)
- Was will uns die Bibel heute sagen? (Das Verständnis der Texte)

aus der Reihe Praxishandbuch Bibel
978-3-417-24651-3 Helge Stadelmann / Thomas Richter
Bibelauslegung praktisch
In zehn Schritten den Text verstehen

R. Brockhaus Verlag, Haan, 2006/2017, 208 Seiten, Paperback, 14,0 x 24,5 cm
(978-3-417-24944-6)
978-3-417-24651-3
14,95 EUR
Die Bibel lesen, verstehen und anwenden. Wer einen Schatz heben will, braucht das richtige Werkzeug. Das gilt auch für die Bibel. Nur an der Oberfläche zu graben, kann zu einem subjektiven und völlig falschen Verständnis biblischer Aussagen führen. Deshalb gibt das Autorenteam Stadelmann/Richter dem Leser die geeigneten Werkzeuge an die Hand, um in zehn Schritten eine Exegese zu erarbeiten. Am Ende steht dann eine fundierte Auslegung, die als Grundlage für eine Predigt oder Bibelarbeit dienen kann. Ganz bewusst richtet sich das Buch auch an den theologischen Laien, der mit den Grundsprachen Hebräisch und Griechisch nicht vertraut ist. Doch auch Pastoren, Bibelschüler und Theologiestudenten finden hier in kompakter und gut lesbarer Form viele Ratschläge, von denen sie profitieren können. Zielgruppe: Gemeindemitarbeiter, die gelegentlich predigen oder Bibelarbeiten vorbereiten; Theologiestudenten, Bibelschüler und Pastoren; alle an Bibelauslegung Interessierte.
978-3-7668-3714-1  Claus  Westermann / Ferdinand Ahuis
Calwer Bibelkunde

Calwer Verlag (Stuttgart), 2008, 347 Seiten, 2 s/w Abb., Gebunden, 18 x 23 cm
978-3-7668-3714-1
22,95 EUR
Das Standardwerk "Calwer Bibelkunde" bietet Studierenden der Theologie und Religionspädagogik, Pfarrerinnen und Pfarrern, Religionslehrern sowie ehrenamtlichen Mitarbeitern in der Gemeinde- und Jugendarbeit einen wissenschaftlich fundierten Zugang zur Bibel und gleichzeitig eine Orientierung über deren Hauptaussagen und die zugrundeliegenden Überlieferungen.
zur Seite Hermeneutik / Exegese

Kombi-Paket Bibel für Studium und Ausbildung,
3 Bände 978-3-7668-4317-3  89,-- EUR Warenkorb 
besteht aus:
Calwer Bibellexikon, 978-3-7668-3838-4  79,-- EUR
Calwer Bibelatlas, gebundene Ausgabe 978-3-7668-3701-1, 14,95 EUR
Calwer Bibelkunde 978-3-7668-3714-1 22,95 EUR
978-3-417-26642-9 Ulrich Wendel
Dem Wort Gottes auf der Spur
21 Methoden der Bibelauslegung
R. Brockhaus Verlag, 2015, 288 Seiten, Gebunden, 14 x 21,5 cm
978-3-417-26642-9
14,95 EUR Warenkorb
Der Werkzeugkasten für die Bibelauslegung! Eine lebendig und anschaulich geschriebene Anleitung für die Bibelauslegung mit Tiefgang. Erfahrene Autoren stellen 21 Schritte vor, einem biblischen Text auf die Spur zu kommen. Der Bogen spannt sich vom Textschaubild über die Begriffsuntersuchung und die Einordnung in die damalige Kultur bis zur Anwendung im Hier und Heute. Außerdem wird zum Umgang mit Bibellexika, Atlanten, Kommentaren und Bibelsoftware angeleitet. Für Bibelleser und zur Vorbereitung von Andacht und Predigt.
Helge Stadelmann / Thomas Richter
Bibelauslegung praktisch
In zehn Schritten den Text verstehen

R. Brockhaus Verlag, Haan, 2006, 224 Seiten, Paperback,
3-417-24944-9
978-3-417-24944-6
14,90 EUR
Die Bibel lesen, verstehen und anwenden. Wer einen Schatz heben will, braucht das richtige Werkzeug. Das gilt auch für die Bibel. Nur an der Oberfläche zu graben, kann zu einem subjektiven und völlig falschen Verständnis biblischer Aussagen führen. Deshalb gibt das Autorenteam Stadelmann/Richter dem Leser die geeigneten Werkzeuge an die Hand, um in zehn Schritten eine Exegese zu erarbeiten. Am Ende steht dann eine fundierte Auslegung, die als Grundlage für eine Predigt oder Bibelarbeit dienen kann. Ganz bewusst richtet sich das Buch auch an den theologischen Laien, der mit den Grundsprachen Hebräisch und Griechisch nicht vertraut ist. Doch auch Pastoren, Bibelschüler und Theologiestudenten finden hier in kompakter und gut lesbarer Form viele Ratschläge, von denen sie profitieren können. Zielgruppe: Gemeindemitarbeiter, die gelegentlich predigen oder Bibelarbeiten vorbereiten; Theologiestudenten, Bibelschüler und Pastoren; alle an Bibelauslegung Interessierte.

zur Zeit nicht lieferbar, wir merken für einen eventeullen Nachdruck vor
978-3-8252-3991-6 Friederike Nüssel
Schriftauslegung

Uni - Taschenbücher (UTB), 2014, 270 Seiten, kartoniert,
978-3-8252-3991-6
18,99 EUR



Themen der Theologie, TdT, Band 8
Als Zeugnis von Gottes Heilshandeln mit dem Menschen gilt die Bibel den christlichen Kirchen und Gemeinschaften als zentrale Quelle für alle Fragen des Glaubens, der Lebensführung und Gottesdienstpraxis. Um solche Fragen verbindlichen Antworten zuzuführen, wurden analog zum Judentum auch im Christentum frühzeitig Methoden der Schriftauslegung entwickelt. Die Aufgabe einer methodisch kontrollierten Auslegung der Schrift in sich wandelnden geschichtlichen Kontexten führte schließlich zur Ausdifferenzierung der theologischen Disziplinen. Die Beiträge des Bandes führen in die Grundfragen und aktuellen Herausforderungen der Schriftauslegung ein. Die Autoren zeigen zum einen, wie die theologischen Disziplinen in Bezug auf die komplexe Aufgabe der Schriftauslegung ineinandergreifen, und machen zum anderen deutlich, warum eine wissenschaftlich fundierte Auslegung der Schrift für das Christentum unabdingbar ist. Mit Beiträgen von: Christian Albrecht, Albrecht Beutel, Volker Henning Drecoll, Jan Christian Gertz, Jörg Lauster, Karl-Wilhelm Niebuhr
978-3-374-04180-0 Wolfgang Kraus
Update-Exegese 2.1
Ergebnisse gegenwärtiger Bibelwissenschaft
Evangelisches Verlagshaus, 2015, 272 Seiten, Paperback, 15,5 x 23 cm
978-3-374-04180-0
34,00 EUR
Wolfgang Kraus | Martin Rösel (Hrsg.)
Mit einem Geleitwort von Heinrich Bedford-Strohm
Für viele Pfarrerinnen und Pfarrer ist es schwierig, nach dem Studium theologisch »am Ball zu bleiben«. Viele Studierende der Theologie und Religionspädagogik können zwar Einzelwissen repetieren, doch die großen Linien zu ziehen, fällt ihnen schwer. Und viele Gemeindemitglieder sind an der modernen Bibelwissenschaft interessiert, kapitulieren aber vor der Fachliteratur. Ihnen allen soll »Update« dabei helfen, auf leicht verständliche Weise in knappen Einzelartikeln einen Zugang zur gegenwärtigen exegetischen Diskussion zu bekommen oder zu erhalten.
Das Buch sammelt Aufsätze, die unter dem gleichen Titel »Update« seit 2012 im Korrespondenzblatt des Bayerischen Pfarrer- und Pfarrerinnenvereins erschienen sind. Namhafte Vertreter ihres Faches stellen aktuelle Diskussionen oder strittige Fragestellungen vor. Dabei handelt es sich durchweg um wichtige oder gar brisante Themen der gegenwärtigen theologischen Debatte, etwa das Gottesbild des Alten Testaments oder das Problem des Antijudaismus im Neuen Testament. Wegen der positiven Resonanz werden nun die exegetischen Beiträge gesammelt vorgelegt, ergänzt um einige bisher unveröffentlichte Artikel.
Gerhard Maier
Biblische Hermeneutik

Brockhaus Verlag, 2009, 416 Seiten, Paperback, 14 x 21 cm
978-3-417-29355-5
39,95  EUR
Das Verständnis der Bibel und die Wege zu einer schriftgemäßen Auslegung: Jeder Bibelleser, nicht nur der professionelle Interpret, wird davon betroffen. Die "Biblische Hermeneutik" von Gerhard Maier bietet eine umfassende Darstellung, neue, weiterführende Ansätze und vor allem Hilfestellungen für die Praxis einer biblisch-historischen Auslegung. Dr. Gerhard Maier erhielt für dieses Buch den "Johann-Tobias-Beck Preis 1991".
978-3-7887-2877-9 Ulrich Luz
Theologische Hermeneutik des Neuen Testaments

Neukirchener Verlag, 2014, 630 Seiten, Gebunden, 14,5 x 22 cm
978-3-7887-2877-9
39,00 EUR Warenkorb
"Verstehst du auch, was du liest?"
Das Buch ist einerseits als Informations- und Lehrbuch für fortgeschrittene Theologiestudierende, anderseits als Informationsbuch für alle theologisch Interessierten gedacht. Es enthält Basisinformationen über theologische, literaturwissenschaftliche, psychologische, kunstwissenschaftliche, befreiungstheologische, feministische, philosophische, neutestamentliche, patristische und reformatorische hermeneutische Ansätze. Andererseits ist es der Versuch einer kontextuellen europäischen Hermeneutik.
Drei Leitfragen stehen im Zentrum des Buches:
1. Wie gehen wir mit der Vielfalt und der Pluralität von Interpretationen neutestamentlicher Texte um, die möglich und von den Texten her legitim sind, ohne in einer postmodernen Beliebigkeit zu enden? Wie können wir eine pluralistische Kirche auf die Bibel gründen?
2. Wie können wir neutestamentliche Texte ganzheitlich verstehen, nicht nur durch den Intellekt, sondern
auch durch Gefühl und Handeln, nicht nur durch Sprache, sondern beispielsweise auch durch Bilder? Wie können wir von einer durch die Lehre bestimmten Theologenkirche wegkommen?
3. Wie können wir heute aufgrund der neutestamentlichen Texte noch von Gott reden, in einer Gesellschaft, in der die meisten Menschen ihre Grundfragen nicht mehr als Frage nach Gott formulieren? Beantwortet die Theologie nicht Fragen, die heute gar niemand mehr stellt?
Das Grundanliegen dieser Hermeneutik ist der Dialog. Die wichtigsten Dialogpartner sind die neutestamentlichen Texte. Ihr wichtigster Adressat ist die Kirche, verstanden als Gesprächsgemeinschaft über die Bibel und als offenes Haus ohne trennende Wände.
Helmut Utzschneider / Stefan Ark Nitsche
Arbeitsbuch literaturwissenschaftliche Bibelauslegung
Eine Methodenlehre zur Exegese des Alten Testaments.
Gütersloher Verlagshaus, 2014, 360 Seiten, kartoniert,
978-3-579-08153-3

24,99 EUR
Alttestamentliche Texte als literarisch-poetische Texte wahrnehmen dieses Arbeitsbuch machte einen neuen Ansatz in der Exegese populär. Die klassischen historisch-kritischen Methoden ergänzt es mit text- und literaturwissenschaftlichen Herangehensweisen.
Die vollständig aktualisierte, überarbeitete und ergänzte Neuausgabe des Standardwerkes verstärkt diese Perspektive: Das neu gefasste Kapitel zur Textkritik verabschiedet sich von der Idee eines "Urtextes", der poetische Zugang zur Bibel wird vertieft reflektiert, ein zusätzliches Kapitel führt in die Analyse der Psalmen ein, und auch die prophetische Literatur erhält nun ein eigenes Kapitel. Jedes Kapitel folgt dabei dem bewährten didaktischen Dreischritt: Theorien werden an Alltagstexten verdeutlicht, Beschreibungen zeigen, welche Beobachtungen am biblischen Text die jeweilige Methode ermöglicht, Anwendungen bieten Beispiele dafür, wie es gemacht wird.
Eine praktische Hilfe für die Bibelauslegung in Universität, Schule, Gemeinde und zur Predigtvorbereitung.
Ingo Baldermann
Biblische Hermeneutik
Jahrbuch für biblische Theologie 12 (1997)
Neukirchener Verlag, 1997, 432 Seiten, Paperback,
978-3-7887-2691-1

39,00 EUR
Wer von »Biblischer Hermeneutik« spricht, geht von der Überzeugung aus, dass die eine Wahrheit der zweigeteilten christlichen Bibel einer Auslegung bedarf, welche die Verbindlichkeit ihrer Botschaft wahrnimmt und verständlich weitersagt.
Band 12 des »Jahrbuchs für Biblische Theologie« stellt sich dieser Aufgabe in mehrfacher Hinsicht. Er behandelt die Frage, ob eine Biblische Theologie sachlich sowohl vom Alten als auch vom Neuen Testament ausgehend konzipiert werden kann. Mehrere Beiträge sehen im hermeneutischen Problem des Alten Testaments die Kardinalfrage einer Biblischen Hermeneutik. Diese so zu beantworten, dass auch jüdische Positionen angemessen mitreflektiert werden können, stellt eine besondere Herausforderung für christliche Exegeten dar.
Mit Beiträgen von Beate Ego, Ottmar Fuchs, Eilert Herms, Helmut Hoping, Bernd Janowski, Ralf Koerrenz, Ulrich H.J. Körtner, Norbert Lohfink, Wolfhart Pannenberg, Sigfred Pedersen, Siegfried Raeder, Joachim Schaper, Hermann Spieckermann, Günter Stemberger, Michael Welker, Ulrich Wilckens, Josef Wohlmut.

Weitere Herausgeber: Berndt Hamm, Otfried Hofius, Bernd Janowski, Norbert Lohfink, Werner H. Schmidt, Günter Stemberger, Peter Stuhlmacher, Marie Th. Wacker, Michael Welker, Rudolf Weth, Helmut Merklein
Stefan Seiler
Text-Beziehungen
Zur intertextuellen Interpretation alttestamentlicher Texte am Beispiel ausgewählter Psalmen.
Kohlhammer Verlag, 2013, 390 Seiten, kartoniert,
978-3-17-022549-7

45,90 EUR
Die aus der Literaturwissenschaft stammende intertextuelle Auslegung spielt neuerdings in der exegetischen Forschung eine immer wichtigere Rolle. Dabei werden die vielfältigen Bezüge und Verknüpfungen biblischer Texte untersucht, außerdem wird gefragt, inwieweit sich durch deren ""Dialog"" neue Sinnhorizonte erschließen. Nach einem forschungsgeschichtlichen Überblick und methodischen Überlegungen stellt der Verfasser am Beispiel ausgewählter Psalmen die Komplexität intertextueller Vernetzungen innerhalb des Alten Testaments dar. Er analysiert die unterschiedlichen Formen intertextueller Bezüge und zeigt, inwieweit sich dadurch für alle an diesem Gespräch beteiligten Größen neue Verständnismöglichkeiten eröffnen. Der hier exemplarisch durchgeführte exegetische Ansatz stellt eine wichtige Ergänzung der klassischen Auslegungsmethoden dar.

PD Dr. Stefan Seiler ist Dozent für Hebräisch, Aramäisch und Bibelkunde an der Augustana-Hochschule Neuendettelsau.

Beiträge zur Wissenschaft vom Alten und Neuen Testament Band 202
Marianne Heimbach-Steins
Bibelhermeneutik und Christliche Sozialethik

Kohlhammer Verlag, 2012, 310 Seiten, kartoniert,
978-3-17-022215-1
34,90 EUR
Bibel und Ethik - von der Sache her hängen sie eng zusammen: Erlösungsbotschaft und Fragen einer gerechten Gesellschaft lassen sich nicht voneinander trennen. Dennoch ist die Rolle der Bibel in der Ethik seit Jahrzehnten ein Streitthema im wissenschaftlichen Diskurs: Welche ethische Relevanz haben biblische Texte in einer der Vernunft verpflichteten Ethik? Was tragen sie zum Verstehen des lebensweltlichen sittlichen Anspruchs bei? Kann man sie als Quelle von Normen heranziehen? Mit welcher Autorität, Legitimität, Normativität "operieren" biblische Texte? Sind sie vernünftiger Einsicht zugänglich und universal vermittelbar? Angesichts der aktuellen Umbrüche in den Bibelwissenschaften und der Neubestimmung der ethischen Grundlagen im globalen Kontext erhält der spannende interdisziplinäre Diskurs neue Impulse.

Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins lehrt Christliche Sozialwissenschaften an der Universität Münster. Prof. Dr. Georg Steins lehrt Biblische Theologie/Exegese des Alten Testaments an der Universität Osnabrück.
Jean Grondin
Hermeneutik

Uni - Taschenbücher (UTB), 2009, 136 Seiten, Broschur,
978-3-8252-3202-3
19,99 EUR
Hermeneutik, entstanden aus Überlegungen zur Kunst des Übersetzens und zur Frage nach der Wahrheit in den Geisteswissenschaften, ist dank Dilthey, Nietzsche und Heidegger eine allgemein anerkannte Philosophie der Interpretation geworden. Jean Grondins Buch bietet einen konzentrierten Überblick der Ursprünge, der philosophischen Vertreter und ihrer philosophischen Diskussionen.

Jean Grondin: Philosophiestudium an den Universitäten von Montreal, Heidelberg und Tübingen (1982 dort Promotion); Stipendiat der Alexander-von-Humboldt-Stiftung, Bonn 1988-89; Lehrtätigkeit an den Universitäten Laval (Quebec) und Ottawa; seit 1991 Professor an der Universität von Montreal.
Gordon D. Fee / Douglas Stuart
Effektives Bibelstudium
Die Bibel verstehen und auslegen

Brunnen Verlag, 2005, 2. Auflage 2015, 330 Seiten, Paperback,
978-3-7655-1351-0
978-3-7655-0602-4
24,00 EUR
Warenkorb

Eine Einführung in Exegese u. Hermeneutik der Bibel für jedermann.
Gordon D. Fee und Douglas Stuart, zwei renommierte Hochschulprofessoren für Altes und Neues Testament, zeigen, dass das Lesen und das Verstehen der Bibel durchaus für jeden möglich sind. Was hat der biblische Text ursprünglich seinen Lesern gesagt? Das ist die erste Aufgabe, die gelöst werden muss, um die Bibel richtig zu verstehen. Es geht um die "Exegese", die Auslegung dessen, was dasteht. Was bedeutet der Text für uns heute? Dabei geht es um die "Hermeneutik", die zweite Aufgabe, um den Text von damals für uns heute fruchtbar werden zu lassen. "Effektives Bibelstudium" begleitet den Bibelleser auf seinem Weg, diese beiden Aufgaben zu lösen und ein tieferes Verständnis für die Bibel und ihre Botschaft zu erhalten.
(aufgedruckte ISBN 3-7655-1891-3 ist falsch)
Walter Hillbrands
Sprache lieben - Gottes Wort verstehen
Beträge zur biblischen Exegese - Festschrift für Heinrich von Siebenthal
Brunnen Verlag, 2011, 368 Seiten, Paperback,
978-3-7655-9247-8

29,99 EUR
Genauigkeit, sprachwissenschaftliche Kompetenz und Liebe zur Bibel zeichnen das Lebenswerk Heinrich von Siebenthals aus, der durch seine Lehrtätigkeit und seine Lehrbücher zu den biblischen Sprachen Generationen von Studierenden geprägt hat. Zum 65. Geburtstag haben ihm daher Kollegen und ehemalige Studenten, die heute in vier Kontinenten leben, diese Festschrift dargebracht. Die Internationalität des Jubilars wird dran deutlich, dass einige Beiträge auf Englisch verfasst sind.

Die Liebe zur Bibel erfordert eine intensive Beschäftigung mit beide Testamenten und ihren jeweiligen Sprachen. Nach zwei Artikeln über die Relevanz des Theologiestudiums und die Bedeutung einer exegetischen Theologie folgen daher Beiträge zum Alten und zum Neuen Testament.

Bibelwissenschaftliche Monografien, Band 17
Fischer, Georg
Wege in die Bibel
Leitfaden zur Auslegung

Katholisches Bibelwerk Stuttgart, 2000, 180 Seiten
Pappband, fadengeheftet
3-460-32434-1
20,50 EUR
Angesichts der vielen exegetischen Methoden fühlen sich besonders Laien überfordert. Die Autoren geben einen Überblick über die wichtigsten, auch neueren Methoden der Bibelexegese. Sie zeigen einen Weg auf, wie man selbst zu einer fundierten eigenständigen Auslegung gelangen kann. Die Hintergründe von Sprache, Text und Kommunikation werden erläutert und die Folgen für das Verstehen der Bibel als Literatur, als Wort Gottes und als Ausdruck einer Glaubensgemeinschaft aufgezeigt. Zusätzlich gibt der Autor praktische Tipps aus der eigenen Erfahrung.
Jacob Thiessen
Hermeneutik der Bibel
Grundsätze zur Auslegung und Anwendung biblischer Texte
Jota / ICM, 2009, 310 Seiten, Paperback, 13,5 x 21,5 cm 978-3-935707-58-9

19,95 EUR
Die Auslegung der verschiedenen Schriften der Bibel, geschrieben von Menschen in unterschiedlichen Situationen, Kulturen und Sprachen einerseits, der Anspruch, Gottes Wort und Offenbarung zu sein andererseits ist die stete Spannung für den Ausleger und Anwender der Heiligen Schrift. Grundlegende Themen zu Bibel und Bibelverständnis, Inspiration und Autorität, den Beziehungen zwischen Bibelübersetzung und -auslegung sind die Inhalte dieses Lehrbuches.
Wolfgang Stegemann
Alte Texte in neuen Kontexten
Wo steht die sozialwissenschaftliche Exegese?

Kohlhammer Verlag, 2015, 412 Seiten, kartoniert,
978-3-17-012815-4

49,99 EUR
Das leitende Thema dieses Bandes ist die in den 1970er Jahren in der Bibelwissenschaft einsetzende soziale und kulturelle Wende (social and cultural turn). Sie stellt eine der wichtigsten Innovationen der wissenschaftlichen Erforschung des Alten und Neuen Testaments im 20. und beginnenden 21. Jahrhundert dar. Der einseitig auf theologische Ideen und herausragende Individuen verengte Fokus der traditionellen Exegese wird bewusst geweitet. Die biblischen Texte werden in ihren sozialen, ökonomischen, politischen und kulturellen Kontexten gedeutet, durch die sie geprägt wurden. Die sozialwissenschaftliche Bibelauslegung ermöglicht so ein vertieftes Verständnis zahlreicher biblischer Aussagen. In den einzelnen Beiträgen zu Themen und Texten v. a. des Neuen Testaments zeigen international führende VertreterInnen dieser Forschungsrichtung die Leistungsfähigkeit dieser Methodik, wobei sowohl soziologische und sozialgeschichtliche als auch ethnologische und kulturanthropologische Zugänge vorgestellt werden.

Prof. em. Dr. Wolfgang Stegemann, Augustana-Hochschule Neuendettelsau;
Prof. Dr. Richard DeMaris, Valparaiso University, Valparaiso, Indiana.
Eckart Reinmuth
Neues Testament, Theologie und Gesellschaft

Kohlhammer Verlag, 2011, 360 Seiten, kartoniert,
978-3-17-022067-6

49,90 EUR
Hermeneutische und diskurstheoretische Reflexionen
Die Interpretation neutestamentlicher Texte steht vor der Frage nach ihrer gesellschaftlichen Relevanz. In kulturwissenschaftlicher Interdisziplinarität kommen die dem Neuen Testament eigenen Fragestellungen und Voraussetzungen neu in den Blick, vor allem aber ergeben sich überraschende Einsichten in theologische Anstöße und gesellschaftliche Impulse. Der theologische Beitrag dieser antiken Texte entfaltet sich im Gespräch mit Literatur-, Geschichts-, Bild- und Politischer Theorie. Die ausgewählten Aufsätze aus den Jahren 2002-2010 reflektieren programmatisch und exemplarisch hermeneutische Perspektiven des Neuen Testaments unter spätmodernen Bedingungen.

Prof. Dr. Eckart Reinmuth lehrt an der Theologischen Fakultät der Universität Rostock
Becker, Uwe
Exegese des Alten Testaments

Uni - Taschenbücher (UTB), 3. Auflage 2011, 228 Seiten, Broschur,
978-3-8252-3602-1
9,90 EUR
 

Das Buch orientiert verlässlich über alle Methoden und die wichtigste Literatur der alttestamentlichen Exegese und bietet zur raschen Orientierung eine Reihe von Merkblättern zum Aufbau des AT, zur Geschichte Israels und zu Gattungen alttestamentlicher Schriften. Erstmals werden in die Darstellung auch die deuterokanonischen (apokryphen) Schriften einbezogen. Das Buch schließt mit einer Anleitung zur Anfertigung einer Proseminararbeit. Konzeptionell ist es so angelegt, dass es gleichermaßen für Studierende des Pfarramts und des Lehramts geeignet ist.

978-3-8252-4368-5 Uwe Becker
Exegese des Alten Testaments.
Ein Methoden- und Arbeitsbuch, 4. Auflage

Uni - Taschenbücher (UTB), 2015, 238 Seiten, Broschur,
978-3-8252-4368-5
14,99 EUR Warenkorb
Dieses Methodenbuch ist als Arbeitsinstrument und -hilfe für das Studium des Alten Testaments gedacht. Uwe Becker stellt unter Einbeziehung der neueren Fachdiskussion prägnant und verständlich die Methoden der alttestamentlichen Exegese vor und leitet mit praktischen Beispielen zu ihrer Anwendung an. Eine Anleitung zur Anfertigung einer exegetischen Hausarbeit, die sich an den Erfordernissen eines Proseminars ausrichtet, und ausführliche Hinweise zur Literaturrecherche sollen zumal dem Anfänger den Einstieg in die exegetische Arbeit erleichtern. Das Arbeitsbuch enthält schließlich einen ausführlich kommentierten Literaturführer zum Alten Testament, der sowohl dem Anfänger wie dem Fortgeschrittenen als Orientierung dienen kann. Hier werden nicht nur wichtige Lehrbücher und grundlegende Hilfsmittel sowie Referenzwerke zum Alten Testament und seiner Umwelt Textausgaben und Quellensammlungen, Handbücher, Lexika u.a.), sondern auch Bibelübersetzungen und Kommentarreihen vorgestellt. Das Buch ist dabei so angelegt, daß es gleichermaßen für Lehramts- und Diplom-Studierende geeignet ist, aber auch dem interessierten Laien einen Einblick in die exegetischen Methoden und ihre Geschichte bietet. Erstmals werden auch die deuterokanonischen ("apokryphen") Schriftendes Alten Testaments konsequent einbezogen.

"Dieser Band bietet kompakt und informativ eine prägnante Darstellung der heute gängigen Methoden der Auslegung des Alten Testaments und kann von daher empfohlen werden.""
Die ungekürzte Rezension von Oliver Neumann finden Sie auf lbib.de/Exegese-des-Alten-Testaments-Ein-Methoden-und-Arbeitsbuch-71166 (09/2011)
siehe auch Exegese des Neuen Testaments
978-3-8252-4268-8 Martin Ebner
Exegese des Neuen Testaments
Ein Arbeitsbuch für Lehre und Praxis
Uni - Taschenbücher (UTB), 2015, 450 Seiten, kartoniert
978-3-8252-4268-8
19,99 EUR
von Martin Ebner, Bernhard Heininger
Der große zeitliche Abstand, die ungewohnte Sprache und Unsicherheiten bei der Anwendung geeigneter Methoden erschweren vielen Studierenden den Zugang zu den Texten der Bibel.
Dieses Methodenbuch von Martin Ebner und Bernhard Heininger weckt in zeitgemäßer Weise Interesse für die Beschäftigung mit dem Neuen Testament. Gleichzeitig bietet es fundiertes Wissen für Seminare oder Prüfungen und schult den eigenständigen Umgang mit biblischen Texten bei der Vorbereitung von Unterricht und Predigt.
Beide Autoren sind erfahrene Praktiker, die über viele Jahre hinweg Studienanfänger in die Methoden der neutestamentlichen Exegese eingeführt haben.
siehe auch Exegese des Alten Testaments
978-3-8252-4212-1 Sönke Finnern / Jan  Rüggemeier
Methoden der neutestamentlichen Exegese
Eine Einführung für Studium und Lehre
Uni - Taschenbücher (UTB), 2016, 300 Seiten, Paperback,
978-3-8252-4212-1
24,99 EUR
Das Neue Testament - neu gelesen und neu verstanden. Ein Werkzeugkasten für eine leichtere Bibel-Exegese. Die Methoden der neutestamentlichen Bibelauslegung haben sich in den letzten Jahrzehnten verändert. Neben die traditionellen Schritte der historisch-kritischen Methode sind neuere Auslegungsansätze aus Linguistik, Literaturwissenschaft oder Psychologie getreten. Dieses Studienbuch integriert alle aktuellen Ansätze und bietet den Studierenden eine große Auswahl von Methoden und Herangehensweisen. Das Neue Testament wird so greifbar und verständlich. Was zum besseren Verständnis des Neuen Testaments gehört ist hier didaktisch dargestellt und konzentriert. Alle Methoden und Herangehensweisen werden verständlich, aber auf dem Stand der neuesten Forschung erklärt. Ein praktisches Exegese-Buch zum Lernen und Arbeiten: klar strukturiert, wichtig für das gesamte Studium und darüber hinaus.
Ulrich Körtner
Hermeneutische Theologie
Zugänge zur Interpretation des christlichen Glaubens und seiner Lebenspraxis
Neukirchener Verlag, 2008, 200 Seiten, Paperback, 14,5 x 22 cm
978-3-7887-2308-8

19,90 EUR
Name und Programm einer hermeneutischen Theologie gehen auf Rudolf Buhmann und seine Schule zurück. Dieses Buch zeigt, was darunter heute zu verstehen ist, und erörtert Grundlagen- und Methodenprobleme heutiger Theologie. Biblische Hermeneutik und Schriftauslegung spielen dabei eine tragende Rolle. In Auseinandersetzung mit kulturwissen­schaftlichen Auffassungen zeigt der Autor, weshalb die Begründungsfragen christlicher Theologie in diesem Buch dezidiert theologisch, d.h. aber aus der Perspektive des christlichen Glaubens selbst, bearbeitet werden müssen.
Eckart Reinmuth
Hermeneutik des Neuen Testaments
Eine Einführung in die Lektüre des Neuen Testaments

Vandenhoeck u. Ruprecht / UTB, 2002, 118 Seiten, kartoniert,
978-3-8252-2310-6

8,90 EUR
Diese Einführung in die Lektüre des Neuen Testaments beschäftigt sich mit der Lesbarkeit dieses weithin ungelesenen Bestsellers. Die Wirkungsgeschichte des Neuen Testaments hat viele Besonderheiten und macht eine umfangreiche, unvoreingenommene Lektüre nicht leicht. Eine Lesekunst ist gefordert, die darum weiß, und die sich nicht abhalten lässt, selber zu lesen und sich mit den Texten auseinander zu setzen.
Die vorliegende Einführung ist für das Grundstuidum konzipiert, eignet sich aber auch zur Orientierung für Fortgeschrittene, auch außerhalb der Universität.
978-3-11-032999-5 Olda Wischmeyer
Handbuch der Bibelhermeneutiken

de Gruyter, 2015, 900 Seiten, Gebunden,
978-3-11-032999-5
179,95 EUR
Warenkorb
Das HBH umfasst ca. 90 deutschsprachige, englische und französische Beiträge und wird von einem internationalen und interkonfessionellen Herausgebergremium verantwortet.
Bibelhermeneutik als die Theorie und Methodik der Auslegung der zweiteiligen christlichen Bibel ist gegenwärtig durch eine Vielzahl unterschiedlicher kultureller, konfessioneller und theologischer Ansätze bestimmt und stellt ein wichtiges Forum internationaler Theologie dar. In dieser Situation war ein Überblick über die Vielfalt hermeneutischen Entwürfe der verschiedenen Epochen der Geschichte der christlichen Kirchen und Konfessionen bisher ein Desiderat.
Das HBH bietet eine nach Epochen gegliederte Übersicht über die wichtigen Bibelhermeneutiken von Origenes (De principiis IV) bis zu den aktuellen Entwürfen der letzten Jahre.
Jeder Text wird bibliographisch, formal und thematisch erschlossen und in seinen historischen und theologischen Zusammenhang gestellt.
Mit diesem Werk wird zum ersten Mal der Zugang zu allen wichtigen bibelhermeneutischen Texte für Bibelwissenschaftler, Kirchenhistoriker, systematische und praktische Theologen ermöglicht.
Olda Wischmeyer
Lexikon der Bibelhermeneutik
Begriffe - Methoden - Theorien - Konzepte
de Gruyter, 2013, 800 Seiten, broschur,
978-3-11-029274-9
39,95 EUR
Das Lexikon der Bibelhermeneutik ist transdisziplinär ausgerichtet. Erarbeitet werden die einschlägigen Grundbegriffe, Methoden und Konzeptionen biblischer Verstehenslehren im Kontext allgemeiner Hermeneutik. Die Verortung in den Bibelwissenschaften wird in den theologischen Disziplinen Kirchengeschichte und Systematische Theologie weitergeführt, religionswissenschaftliche Bezüge zu Judaistik und die Islamwissenschaft hergestellt.

 

Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 16.02.2017,DH