Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Gemeindepraxis
Übersichtsseite Diakonie
allgemeine Titel zur Gemeindepraxis
Gottesdienste
Zeitschriften
Handbuch Gemeinde und Presbyterium, medienverband
Edition Wege zum Menschen
Reihe Gemeindearbeit praktisch, Agentur / V&R
Reihe Gemeindepraxis, Evangelisches Verlagshaus
Reihe Materialien zur Gemeindearbeit, Junge Gemeinde
Reihe BEG Praxis, Aussaat Verlag
Reihe Beiträge zu Evangelisation und Gemeindeentwicklung
gemeinde leben, Herder Verlag
Forum Pastoral, Theologischer Verlag Zürich
Kirche im Aufbruch
Kirchenrecht
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Datenschutzhinweise
Diakonie Gemeindepraxis  Seelsorge   Notfallseelsorge Seelsorge bei Senioren Reihe: Seelsorge und Beratung Reihe: Studien zur Theologie und Praxis der Seelsorge Studien zu Spiritualität und Seelsorge, Pustet Verlag Enneagramm

Studien zu Spiritualität und Seelsorge, Pustet Verlag

978-3-7917-3143-8 Dirk Gärtner
Gelingen im Scheitern

Pustet Verlag, 2020, 368 Seiten, kartoniert,
978-3-7917-3143-8
39,95 EUR Warenkorb
Studien zu Spiritualität und Seelsorge Band 10
Moraltheologische Überlegungen zu zwei Kategorien einer christlichen Identität

Scheitern wie Gelingen sind ambivalente und zugleich existentielle Erfahrungen des Menschen. Die Sehnsucht, das eigene Leben als gelingend zu erfahren, ist dabei Ausdruck des menschlichen Strebens nach Glück. Das Wagnis einer unwiderruflichen Lebensentscheidung ist dabei der verbindlichste Ausdruck individueller Sinnstiftung für ein gelingendes Leben. Zur Frage, welche Gründe dem Gelingen oder Scheitern eines biografischen Lebensprojektes zugrunde liegen, hat Klaus Demmer wesentliche Überlegungen angestellt, denen in dieser Arbeit nachgegangen wird. Zentral ist dabei die Verhältnisbestimmung von sittlicher Persönlichkeit und Identität. Indem das vorgelegte Konzept aus philosophischer, soziologischer und psychologischer Perspektive befragt wird, zeigt der Autor die Anschlussfähigkeit der moraltheologischen Erwägungen für den gegenwärtigen Diskurs um den Begriff der Identität auf.
978-3-7917-2524-6 Christopf Weiss
Das Bußsakrament im Kontext der sakramentalen Initiation von Kindern

Pustet Verlag, 2018, 432 Seiten, kartoniert,
978-3-7917-2524-6
44,00 EUR Warenkorb
Studien zu Spiritualität und Seelsorge Band 9
Eine historisch-theologische Studie
In der lateinischen Praxis der Initiation von Kindern werden Taufe, Firmung und Eucharistie durch zeitliche Abstände voneinander getrennt gespendet. Im Laufe der Jahrhunderte hat sich die Praxis mehrmals verändert: Einerseits variiert die Reihenfolge von Firmung und Eucharistie, andererseits rückt ab dem 13. Jahrhundert das Bußsakrament zwischen die drei Initiationssakramente. Der Autor stellt in seiner Dissertation den historischtheologischen Prozess des Aufsplittens des ursprünglich einen Initiationsaktes umfassend dar und zieht daraus Schlussfolgerungen für ein neues Gesamtkonzept der Initiation von Kindern.
978-3-7917-3143-8 Sorin Brandiu
Versöhnung und Vergöttlichung

Pustet Verlag, 2016, 376 Seiten, kartoniert,
978-3-7917-3143-8
39,95 EUR Warenkorb
Studien zu Spiritualität und Seelsorge Band 8
Sündenbekenntnis und Mysterium der Sündenvergebung in der rumänisch-orthodoxen Theologie

Das Bußsakrament, das Mysterium der Sündenvergebung, steckt auch in der Rumänisch-Orthodoxen Kirche in einer Krise. Als katholischer Priester, der in Rumänien aufgewachsen ist, aber viele Jahre in Deutschland gelebt hat, analysiert der Autor aus der Sicht unterschiedlicher Traditionen die gemeinsame Problemlage. In Fortführung des byzantinischen Erbes steht vor allem der therapeutische Aspekt der Buße im Mittelpunkt. Dabei kommen neben den Kirchenvätern des Ostens auch zeitgenössische rumänische Theologen zu Wort, deren Werke seit der politischen Wende verstärkt wahrgenommen werden. Wenn Buße wie im vorliegenden Werk als spirituelle Therapie verstanden wird, könnte ein verschmähtes Sakrament neue Wertschätzung erfahren.
Inhaltsverzeichnis
978-3-7917-2737-0 Johannes A. K Kudera
Die Proexistenz Jesu und das Ethos der Nachfolge

Pustet Verlag, 2015, 256 Seiten, kartoniert,
978-3-7917-2737-0
34,95 EUR Warenkorb
Studien zu Spiritualität und Seelsorge Band 7
Von einem christologischen Grundbegriff zu seinen moraltheologischen Implikationen
Die Proexistenz Jesu wird in den Schriften von Heinz Schürmann als eine Eigenschaft Jesu verstanden, mit der dieser sich auf Gott den Vater und dessen Reich ausrichtet und schließlich Gott sein Sterben anbietet, in der Hoffnung, Gott werde es für die Ankunft seines Reiches nutzen. Bevor dieser christologische Sachverhalt moraltheologisch weiterentwickelt werden kann, muss er zunächst anthropologisch verstanden werden, insofern Jesus Christus als der neue Mensch den Menschen voll kundtut. Erst dann kann man in der Proexistenz Jesu moraltheologisch ein Vorbild oder Beispiel sehen. Schließlich kann Proexistenz in diesem Sinn exemplifiziert und substantiiert werden am Lebensweg Schürmanns selber.
978-3-7917-2675-5 Tadeusz Kuzmicki
Umkehr und Grundentscheidung

Pustet Verlag, 2015, 423 Seiten, kartoniert,
978-3-7917-2675-5
44,00 EUR Warenkorb
Studien zu Spiritualität und Seelsorge Band 6
Die moraltheologische optio fundamentalis im neueren ökumenischen Gespräch
Die sog. optio fundamentalis oder „Grundentscheidung“ beschreibt in der Moraltheologie eine Kategorie zur ganzheitlichen Betrachtung moralischen Handelns im Unterschied zur Beurteilung der einzelnen moralischen Akte. Im Kern weist die Theorie eine Ignatianische Prägung auf. In der Philosophie wurde sie von Sören Kierkegaard und Maurice Blondel weiter ausgearbeitet und in der katholischen Theologie von Bernhard Häring, Klaus Demmer u. a. bedacht. Als besonders innovativ erweist sich für den Autor das Gespräch mit evangelischen Autoren wie Wolfhart Pannenberg, Gerhard Ebeling und Peter Zimmerling, durch das sich die ökumenischen Probleme mit der optio fundamentalis ausräumen lassen.
Inhaltsverzeichnis
978-3-7917-2674-8 Andreas Geßmann
Chance oder Störfaktor?

Pustet Verlag, 2015, 437 Seiten, kartoniert,
978-3-7917-2674-8
44,00 EUR Warenkorb
Studien zu Spiritualität und Seelsorge Band 5
Die Beziehung zwischen neuen geistlichen Bewegungen und Pfarrei
Der kirchliche Strukturwandel und insbesondere die neuen großräumigen Territorialstrukturen bringen die Gefahr der Anonymisierung und des Verlustes der Nähe zu den Menschen mit sich. Vielen gelten kommunikative Glaubensmilieus (neue geistliche Bewegungen und Gemeinschaften und andere pastorale Initiativen) als Lösung. Doch kommt es in den Pfarreien immer wieder zu AuseinanderSetzungen. Vor diesem Hintergrund analysiert der Autor das Spannungsgefüge von Bewegungskultur und herkömmlicher sowie territorial gewachsener Gemeindewirklichkeit. Anhand von zehn Fallstudien in acht deutschen Diözesen geht er der Frage nach, wie sich die Beziehungen zwischen kommunikativen Glaubensmilieus und Pfarrei optimieren lassen.
Inhaltsverzeichnis
978-3-7917-2544-4 Christian Karl Steger
Nur neugotisch?

Pustet Verlag, 2013, 352 Seiten, kartoniert,
978-3-7917-2544-4
44,00 EUR Warenkorb
Studien zu Spiritualität und Seelsorge Band 4
Das pastorale Programm im historistischen Kirchenbau 1870–1914
„Nur neugotisch“ – so lautete in den vergangenen 40 Jahren häufig das Verdikt über Kirchenbauten, insbesondere auch Kirchenausstattungen des späten Historismus. Hinter den Altären und Bildern stehe die geistig enge und eingeschränkte Welt des katholischen „Milieus“, der kirchliche Historismus sei damit der Ausfluss einer rückwärtsorientierten kirchlichen Mentalität. Wie (un)berechtigt solche Vorurteile sind, untersucht der Autor am Beispiel von drei Kirchenbauten in Kulmbach, Fürth und Hartenstein.
Inhaltsverzeichnis
978-3-7917-2496-6 Manuel Schlögel
Mystik – Atheismus – Dunkle Nacht
Pustet Verlag, 2013, 408 Seiten, kartoniert,
978-3-7917-2496-6 
vergriffen
Studien zu Spiritualität und Seelsorge Band 3
Johannes vom Kreuz  und Therese von Lisieux im Gespräch mit dem neuzeitlichen Atheismus
Das wiedererwachte Interesse an christlicher Mystik und das Auftreten eines militanten „Neuen Atheismus“ sind zwei scheinbar gegensätzliche Entwicklungen in unserer Zeit. Doch in Wirklichkeit besteht zwischen Atheismus und Mystik in der Neuzeit ein tiefer Zusammenhang, der in der Theologie bisher wenig beachtet wurde. Zum einen greifen atheistische Denker wie Ludwig Feuerbach, Friedrich Nietzsche und einige Vertreter des "neuen Atheismus" auf Sprach- und Denformen der Mystik zurück, um die bestehende Religion zu überwinden. Zum anderen erleben christliche Mystiker wie Johannes vom Kreuz und Therese von Lisieux in der "Dunklen Nacht" eine Form der Glaubensprüfung, deren Äußerungen dem Atheismus zuweilen täuschend ähnlich sind. Die Einzelstudien werden geistesgeschichtlich eingeordnet und theologisch ausgewertet. In der Gotteserfarhung der "Dunklen Nacht" werden wesentlich Anfragen des neuzeitlichen Atheismus an das Christentum von innen her aufgegriffen und - je nach Standpunkt - auch beantwortet.
Inhaltsverzeichnis
978-3-7917-2315-0 Christiane Ellrich
Gott zur Welt bringen: Maria

Pustet Verlag, 2011, 448 Seiten, kartoniert,
978-3-7917-2315-0
49,95 EUR Warenkorb
Studien zu Spiritualität und Seelsorge Band 2
Von den Möglichkeiten und Grenzen einer protestantischen Verehrung der Mutter Gottes
Formen der Marienverehrung begegnen dem, der sie bewusst wahrnimmt, auch im gegenwärtigen Protestantismus in großer Zahl und Vielfalt. Dieses Buch möchte zu diesen Möglichkeiten ermuntern. Zugleich weist es auf deren in theologischer Reflexion gewonnene Grenzen hin: Im Dienste der Christologie stellt es Maria in ihrer Rolle als Mutter Gottes (Gottesgebärerin) in den Mittelpunkt. Auf der Grundlage der biblischen Zeugnisse erweist sich die Figur Mariens als transparent für das Wesen und Werk ihres Sohnes, für das heilvolle Handeln Gottes, den sie zur Welt gebracht hat.
Inhaltsverzeichnis
978-3-7917-2290-0 Volker Malburg
Glauben lernen?!

Pustet Verlag, 2010, 496 Seiten, kartoniert,
978-3-7917-2290-0
49,95 EUR Warenkorb
Studien zu Spiritualität und Seelsorge Band 1
Inhaltliche Mindestanforderungen an die Sakramentenkatechese
Die neue Reihe Studien zu Spiritualität und Seelsorge bietet ein Forum für Arbeiten aus den Bereichen Pastoraltheologie und Theologie der Spiritualität. Neben dem wissenschaftlichen Anspruch zeichnet vor allem der enge Bezug zur heutigen Seelsorgepraxis die jeweiligen Themen aus. Herausgegeben wird die Reihe von den Professoren Andreas Wollbold (München) und Peter Schallenberg (Paderborn).
Der erste Band widmet sich der Sakramentenpastoral, ausgehend von der These, dass in den letzten Jahrzehnten die wesentlichen katechetischen Inhalte vernachlässigt wurden. Anhand römischer Dokumente skizziert Volker Malburg den Weg zu einer inhaltlichen Erneuerung, deren Notwendigkeit eine vom Autor durchgeführte Befragung im Dekanat Bad Kreuznach untermauert. Das Kirchenrecht, das Alte und Neue Testament sowie Schriften von Augustinus, Thomas von Aquin, Bellar-min und Joseph Ratzinger werden herangezogen, um die Hauptstücke der Katechese zu bestimmen. Ein Modellentwurf schlägt erste Handlungsschritte vor.
Inhaltsverzeichnis


 

 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 20.01.2020, DH