Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Impressum
Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Datenschutzhinweise
Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Buchhandlung.Heesen@t-online.de
Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten. Hinweise zum Datenschutz und Cookies

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  ihre Suchanfrage auf unseren Seiten wird an Google übermittelt   
Biografien / Lebensbilder, Einzelpersonen, alphabetisch
Biographien mehrerer Personen
 
Frauen und Männer der Bibel, Biblische Personen
Reihen:
Biblische Gestalten, Ev. Verlagshaus
Biblische Personen in Judentum, Christentum und Islam, V & R
biblische erzählungen, VIS Medien
 
Frauen der Bibel
Frauen aus dem Stammbaum Jesu
Männer der Bibel
Abraham
Mose
König David
König Salomo
Vordere Propheten
Hintere Propheten
Jesus von Nazareth
Apostel Paulus
Die Apostel Jesu
 
Biblische Gestalten bei den Kirchenvätern
Wüstenväter
 
Theologie für:
Alle
Bibelleser
Anfänger
Pädagogen
Theologen
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Datenschutzhinweise
Übersichtskarte der kath. Bistümer zu den Gotteslob - Ausgaben der Bistümer katholische Lesejahre A - B - C Studiengang Katholische Theologie Reihe konkrete Liturgie Ideenwerkstatt Gottesdienste
Päpste / Vatikan Zweite Vatikanische Konzil   Reihe Päpste und Papsttum Papst Joh. Paul II. Papst Benedikt XVI Papst Franziskus Stundengebetsbücher
        Ratzinger Studien - Pustet Verlag Joseph Ratzinger - Gesammelte Schriften Papst Benedikt XVI, Einzeltitel  
Joseph Kardinal Ratzinger, Papst Benedikt der XVI.  16.4.1927 - 31.12.2022
Papst Benedikt XVI., Joseph Ratzinger, wurde am 16. April 1927 im oberbayerischen Marktl am Inn geboren und wuchs in Traunstein auf. Nach dem Studium der Philosophie und Theologie wurde er 1951 zum Priester geweiht. Seit 1959 ordentlicher Professor für Dogmatik, lehrte er an den Universitäten Bonn, Münster, Tübingen und Regensburg. Am Zweiten Vatikanischen Konzil (1962-65) nahm er als Sachverständiger teil. 1977 berief ihn Papst Paul VI. zum Erzbischof von München und Freising und erhob ihn in den Kardinalsstand. Johannes Paul II. ernannte ihn 1981 zum Präfekten der Glaubenskongregation. In dieser Funktion wie auch als Präsident der Päpstlichen Bibelkommission und der Internationalen Theologenkommission hat Joseph Ratzinger das Pontifikat von Papst Johannes Paul II. als dessen engster Mitarbeiter maßgeblich mitgeprägt. Am 19. April 2005 wählten die Kardinäle der Weltkirche in einem der kürzesten Konklave der Kirchengeschichte Kardinaldekan Joseph Ratzinger zum Nachfolger des heiligen Petrus. Am 28.2.2013 wird Benedikt XIV von seinem Amt zurücktreten.
978-3-451-39603-8 Georg Gänswein
Nichts als die Wahrheit
Mein Leben mit Benedikt XVI.
Herder Verlag, 2023, 320 Seiten, Gebunden,
978-3-451-39603-8
28,00 EUR
Warenkorb
Originaltitel: „Nient'altro che la verità. La mia vita al fianco di Benedetto XVI”
Kaum einer kannte den deutschen Papst so gut und keiner war in den letzten Jahren so nahe an seiner Seite: Georg Gänswein begleitete Benedikt XVI. nahezu drei Jahrzehnte bis zu dessen Tod. Gänswein kennt Joseph Ratzinger als Glaubenspräfekt in Rom, er war einer der wich..gsten Vertrauten als Papst und er weiß, was wirklich hinter dem spektakulären Amtsverzicht steckte. Darüber spricht Gänswein in diesem Buch offen und ehrlich. Genauso schreibt er über die Jahre nach dem Rücktritt und das Leben mit „zwei“ Päpsten im Vatikan.
Georg Gänswein schenkt Einblicke, die niemand anders so haben konnte und die den Leser teilhaben lassen an historischen Ereignissen und an ganz persönlichen Erfahrungen.
Ein Buch, das die Welt des Vatikans näherbringt und noch mehr die Persönlichkeit des deutschen Papstes.
Wer Benedikt XVI. wirklich begreifen will, muss dieses Buch gelesen haben.
Blick ins Buch
978-3-451-39213-9 Manuel Herder
Der Papst der Bücher

Herder Verlag, 2023, 336 Seiten, Gebunden,
978-3-451-39213-9
28,00 EUR
Warenkorb
Der Papst der Bücher
Schlüsseltexte zum Denken Benedikts XVI.
» Das persönliche Buch des Papst-Verlegers
» Die besten und prägnantesten Texte Benedikts
Benedikt XVI. galt als Jahrhundert-Theologe, seine Gedanken haben Generationen geprägt und werden Generationen weiterprägen. Selbst als Papst noch schrieb er unermüdlich und unerreicht erfolgreich:
Seine Bücher wurden Bestseller, weil sie hohes Niveau mit beeindruckender Lesbarkeit verbanden.
Ein Autor, dem man beim Denken zuhören konnte und den man verstand. Die meisten und wichtigsten seiner Werke hat Benedikt XVI. im Verlag Herder veröffentlicht.
Als Verleger des Hauses gibt Manuel Herder nun ein Buch heraus, das die entscheidenden Texte zu den Themen versammelt, die den deutschen Papst am meisten und längsten geprägt haben. Dabei geht es nicht nur um die Hoffnung oder die Liebe, sondern auch um Politik, Gesellschaft oder darum, wie der Glaube das Leben zu einem Fest macht.
» Ein besonderes Buch – zu einem besonderen Papst.
Blick ins Buch
978-3-7917-3074-5 Christian Feldmann
Benedikt XVI.
Sein Leben, sein Denken, seine Botschaft
Pustet Verlag, 2023, 204 Seiten, kartoniert,
978-3-7917-3074-5
16,00 EUR
Warenkorb
Wie lassen sich Menschenwürde und absolutes Recht auf Leben begründen? Wer setzt die Maßstäbe? Genügt die Vernunft? Und wer sagt, was Vernunft ist? Sind alle Religionen gleich viel wert? - Papst Benedikt XVI. war für manche Überraschung gut. Seine Fragen waren so tiefgründig, seine Argumente so niveauvoll, dass sich die Auseinandersetzung damit auch für den lohnt, der seine Weltsicht nicht teilt.Warum wurde er gewählt? Warum ist er zurückgetreten? Warum verschwanden seine Visionen hinter den Pannen des vatikanischen Apparats? Christian Feldmann schildert die Brüche und die Wunder in diesem Leben, Joseph Ratzingers kühne Konzentration auf das Wesentliche, seine Angst vor dem eigenen Mut und seine größte Sorge: dass die Christen vor lauter Scheu, als intolerant zu gelten, die Leidenschaft für die Wahrheit verlieren.
Blick ins Buch
978-3-429-05894-4 Erich Garhammer
Genie und Gendarm

Echter Verlag, 2023, 128 Seiten, Hardcover,
978-3-429-05894-4
14,90 EUR Warenkorb

Wenn eine Theologie amtlich wird am Beispiel von Benedikt XVI.
Die Beurteilung des Synodalen Wegs durch die römische Kurie ist nur zu verstehen, wenn man die Theologie von Joseph Ratzinger/Benedikt XVI. in den Blick nimmt. Die deutsche Kirche - so sein Vorwurf - versucht ein Lehramt der Theologen zu installieren. Sie verunsichert damit die einfachen Gläubigen und macht Kirchenreform zu einem elitären akademischen Projekt. Es erstaunt, dass Benedikt XVI., der zu den Reformern auf dem Zweiten Vatikanischen Konzil gehörte, zu dieser negativen Sicht kommt. Für Erich Garhammer, der bei Ratzinger studierte, steckt dahinter auch eine biographische Erfahrung, nach welcher der Begriff ""Reform"" für den jüngst verstorbenen Benedikt XVI. etwas Bedrohliches und sogar Zerstörerisches wurde.
978-3-426-27692-1 Peter Seewald
Benedikt XVI.
Ein Leben
Droemer Knaur, 2020, 1184 Seiten, Hardcover,
978-3-426-27692-1
38,00 EUR Warenkorb
Peter Seewald „gilt als einer der besten Kenner von Papst Benedikt XVI.“, stellte die Wochenzeitung Die Zeit fest. Nun legt Peter Seewald die lang erwartete große Biographie des emeritierten Papstes Joseph Ratzinger vor.
Er zeichnet den Werdegang des späteren Papstes Benedikt XVI. von dessen Geburt in Marktl am Inn bis zu seinem Rücktritt vom Amt des Papstes nach. Mehr als ein halbes Jahrhundert stand „der deutsche Papst“ im Licht der Öffentlichkeit:
als Theologie-Professor in Münster, Bonn, Tübingen und Regensburg,
als Konzilstheologe und Redenschreiber für Kardinal Frings auf dem II. Vatikanischen Konzil,
als Erzbischof von München,
als Vorsitzender der Glaubenskongregation in Rom
und schließlich als Papst Benedikt XVI.
Er hat den Aufbruch der Katholischen Kirche in Rom vor Ort mitgestaltet; er hat als Professor in Tübingen die Studentenunruhen um 1968 herum erlebt; er war mehr als 20 Jahre lang einer der engsten Vertrauten von Papst Johannes Paul II. und in dieser Stellung Zeuge der politischen Umwälzungen in Osteuropa; und er hat 2013 mit seinem Rücktritt ein Zeichen gesetzt, das das Amt des Papstes ein für alle Mal verändert hat.
Kurzum: Joseph Ratzinger ist eine Person der Zeitgeschichte. Dass er als Deutscher zum Papst gewählt wurde, war ein Jahrhundertereignis.
Kein Journalist oder Autor kennt Joseph Ratzinger besser als Peter Seewald. Er hat für dieses Buch viele Stunden lang mit Joseph Ratzinger gesprochen und konnte aus einem reichen Fundus von Aufzeichnungen schöpfen aus der gemeinsamen Arbeit mit Joseph Ratzinger/Benedikt XVI. an insgesamt vier Gesprächsbüchern, die allesamt internationale Bestseller waren.
Peter Seewald konnte für diese Biographie auch mit engen Weggefährten wie Georg Gänswein und dem Bruder Georg Ratzinger sprechen.
Auf diese Weise entstand das lebendige Bild eines streitbaren Theologen und Dieners der römisch-katholischen Kirche, das Joseph Ratzinger in einem neuen Licht zeigt und Maßstäbe setzt.
Leseprobe
978-3-466-37290-4 Joseph Ratzinger / Manfred Lütz
Kurze Einführung in das Christentum
Überarbeitet für alle von Manfred Lütz
Kösel Verlag, 2023, 256 Seiten, Paperback, 13,5 x 21,5 cm
978-3-466-37290-4
22,00 EUR Warenkorb
Das Wesentliche des Christentums für alle verständlich auf 250 Seiten, geht das?
Der erste Bestseller von Joseph Ratzinger war seine berühmte »Einführung in das Christentum« von 1968. Das Besondere dieses Buches war, dass hier ein junger Theologe sich ernsthaft bemühte, den Glauben der Kirche modernen Menschen zu erklären. Erstaunlicherweise hat das Buch nichts von seiner Aktualität verloren.
Und so hat Papst Benedikt XVI. dem Erfolgsautor Manfred Lütz noch ein Jahr vor seinem Tod erlaubt, eine allgemeinverständliche Kurzfassung seines Welt-Bestsellers zu erstellen. Dabei hat Lütz sorgfältig darauf geachtet, die gesamte Substanz des Buches zu erhalten. Der Text wurde auf die Kernaussagen gestrafft, die Diskussion theologischer Irrwege wurden weggelassen, Fachbegriffe übersetzt, sodass ein mitunter funkelnder Text zum Vorschein kommt. Papst Benedikt persönlich hat den hier vorliegenden Text noch ausdrücklich gutgeheißen.
»Der Text der Einführung ist und bleibt von großer Aktualität. Manche werden neugierig werden, wenn sie von einer solchen ›Kurzen Einführung in das Christentum‹ hören.« Aus dem Brief von Papst Benedikt XVI. an Manfred Lütz vom 18.2.2022.
Leseprobe
978-3-466-20455-7 Joseph (Benedikt XVI.) Ratzinger
Einführung in das Christentum
Vorlesungen über das apostolische Glaubensbekenntnis
Kösel Verlag, 2023, 368 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag, 13,9 x 21,4 cm
978-3-466-20455-7
25,00 EUR Warenkorb
Wie erklärt man eigentlich das Christentum?
Joseph Ratzinger, der zwischen 2005 und 2013 als Papst Benedikt XVI. auf dem Stuhl Petri saß und am Silvestertag 2022 im Alter von 95 Jahren starb, wurde schon früh als »Shooting-Star der Theologie« gefeiert. Als junger Dogmatiker an der Universität Tübingen hielt er 1967 die Vorlesungsreihe, deren Überschrift so schlicht wie einflussreich war: Einführung in das Christentum. Darin fragte Ratzinger danach, wie man das Christentum erklären kann, worin sein Kern liegt. 1968 ist daraus ein gleichnamiges Buch enstanden, das nicht weniger als einen der Schlüsseltexte Ratzingers enthält. Die »Einführung in das Christentum« ist heute so aktuell wie nie zuvor.
»Wer die Seiten dieses anspruchsvollen Buches liest, wird sich der Unmittelbarkeit, mit der hier die Frage des Glaubens gestellt wird, kaum entziehen können.«
Westdeutscher Rundfunk, Köln
»Das wirklich gelungene wie kühne Werk Ratzingers ist zweifelsohne ein großer Wurf. Hier werden keine Steine gereicht, sondern Brot, lebenswichtige und lebenserhaltende Nahrung für die christliche Existenz heute. Dieses Buch Ratzingers bietet vor allem verzagten Christen neue Hoffnung. Es macht auf seine Weise imponierend deutlich, dass es sich lohnt, Christ zu sein und zu bleiben.«
Deutsche Tagespost, Würzburg
»Hier wird ins Christentum eingeführt, nicht in eine christliche Konfession.«
Helmut Gollwitzer
»Das nicht hoch genug zu bewertende Buch darf man zu den besten Glaubensbüchern der Gegenwart zählen.«
Karl Hermann Schelkle
Leseprobe
siehe auch Joseph Ratzinger - Gesammelte Schriften Band 4
Aus der Tiefe des Herzens Robert Kardinal Sarah
Aus der Tiefe des Herzens. 
Priestertum, Zölibat und die Krise der katholischen Kirche
fe-medienvlg , 2020, 152 Seiten, Hardcover
978-3-86357-255-6
16,80 EUR Warenkorb
Mit einem Beitrag von Benedikt XVI.
Dieses Buch von Kardinal Robert Sarah ist kirchenpolitisch hoch brisant und bedeutsam. Die Reform-Debatten, die in der katholische Kirche in den letzten Jahren immer vehementer geführt werden, haben den Präfekten der Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung, Kardinal Robert Sarah, mehrfach bewegt, sich zu Wort zu melden. Mit diesem neuen Buch wirft Sarah seinen wohl wichtigsten Beitrag zur aktuellen Debatte in den Ring. Er verteidigt das Priestertum und den Zölibat mit großer Kraft und Weisheit, ohne Angst vor der öffentlichen Debatte.
Papst em. Benedikt XIV, der sich seit seinem Amtsverzicht im Februar 2013 kaum mehr zu Wort gemeldet hat, beschloss ausnahmsweise auf Wunsch von Kardinal Sarah, einen theologischen Beitrag über das vielleicht wichtigste Thema der Kirche zu schreiben: das Priestertum. Obwohl inzwischen 92 Jahre alt ist der Beitrag Benedikts - wie von ihm gewohnt - von hoher intellektueller, kultureller und theologischer Dichte.
978-3-451-37832-4 Elio Guerriero
Benedikt XVI.
Die Biografie
Herder Verlag, 2018, 656 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag,
978-3-451-37832-4
38,00 EUR Warenkorb
Zahlreiche Biografien wurden über Benedikt XVI. geschrieben. Doch Elio Guerriero gelingt es, eine einzigartige Perspektive einzunehmen und das Leben des Joseph Ratzinger mit seinem reichen theologischen Schaffen zu verknüpfen. Die Biografie des italienischen Bestsellerautors präsentiert das große Vermächtnis des emeritierten Papstes. Sie erzählt aus seinem privaten Alltag und von den Höhen und Tiefen in seinem Wirken als Professor, Erzbischof von München und Freising, als langjähriger Vorsitzender der Glaubenskongregation, und später als Bischof von Rom bis hin zu den Tagen nach seinem Rücktritt vom Pontifikat. Eine solche Zusammenschau kann nur jemandem gelingen, der wie Guerriero Benedikt XVI. schon lange kennt und begleitet.

Mit einem Vorwort von Papst Franziskus
Leseprobe
978-3-7462-5433-3 Benedikt XVI.
Wahrhaft auferstanden

St. Benno-Verlag, 2019, 112 Seiten, Gebunden, 12,5 x 19,5 cm
978-3-7462-5433-3
7,95 EUR Warenkorb
Das Ostergeheimnis gedeutet
»Die Auferstehung war gleichsam eine Explosion des Lichts, eine Explosion der Liebe, die das bislang unauflösbare Geflecht von »Stirb und Werde« aufgelöst hat.« Nach dem erfolgreichen Buch der Deutung der Weihnachtsgeschichte von Papst Benedikt, fasst dieses Lesebuch alle zentralen Betrachtungen des Papstes zu den Ostergeschehnissen zusammen. Historisch-kritisches Denken bildet dabei keinen Widerspruch zu den Glaubensaussagen in den Meditationen zu den Passionstexten der Evangelien.
978-3-466-37215-7 Peter Sewald
Benedikt XVI.
Der deutsche Papst
Kösel Verlag, 2017, 320 Seiten, Gebunden, 21,5 x 28 cm
978-3-466-37215-7
38,00 EUR Warenkorb
Eine Reise in das Leben und Denken von Benedikt XVI. Mit Joseph Ratzinger verbindet sich eine atemberaubende Geschichte, eine Jahrhundertbiografie. Ein Junge aus bescheidenen Verhältnissen, ein Bub aus der bayerischen Provinz wird als 35-jähriger der Inspirator des Konzils; er glänzt als neuer Star am Himmel der Theologie; er trotzt als Kardinal an der Seite Karol Wojtylas den Stürmen der Zeit – und wird als erster Deutscher seit der Spaltung durch die Reformation Oberhaupt der größten, ältesten und geheimnisvollsten Institution der Welt. Mit dem deutschen Papst endet ein Zeitalter. Dieser Bildband zeigt auf eindrucksvolle Art und Weise das Lebenswerk des ""großen Papstes"" Benedikt XVI., wie ihn sein Nachfolger Franziskus würdigt. Die großformatigen Fotos und Texte sind Zeugnis seines Wirkens und seiner Theologie und lassen diese beeindruckenden Ereignisse lebendig werden. Der Papst-Biograph und Papst-Freund Peter Seewald hat die Bilder und Texte zusammengestellt.
978-3-426-27695-2 Benedikt XVI
Letzte Gespräche

Droemer Knaur, 2016, 288 Seiten, Hardcover,
978-3-426-27695-2
10,00 EUR
Warenkorb
Mit Peter Seewald
Erstmals in der Geschichte des Christentums: Ein Papst zieht die Bilanz seiner Amtszeit
In den Gesprächen, die Papst Benedikt XVI. mit dem Journalisten Peter Seewald kurz vor und nach seinem Rücktritt geführt hat, blicken sie auf das Pontifikat des deutschen Papstes zurück. Nie zuvor hat Benedikt XVI. so offen über die Hintergründe seiner überraschenden Demission und die Erneuerung des Glaubens als das große Thema seines Pontifikats gesprochen, aber auch über kontroverse Themen seiner Amtszeit, etwa das Verhältnis zu Juden und Muslimen/Islam, Vatileaks oder die Affäre um die Piusbruderschaft. Und nie zuvor hat dieser Papst so persönlich über seinen Zugang zum Glauben, die gegenwärtigen Herausforderungen für das Christentum und die Zukunft der Kirche Auskunft gegeben. Seine Erinnerungen an die Familie, an wichtige Weggefährten und prägende Ereignisse seines Lebens unterstreichen den besonderen Charakter dieses Buches. Nach den Interviewbüchern "Salz der Erde", "Gott und die Welt" und "Licht der Welt", die Benedikt XVI./Joseph Ratzinger und Peter Seewald veröffentlicht haben und die allesamt Bestseller waren, sind die "Letzten Gespräche" das Vermächtnis des deutschen Papstes, einem der bedeutendsten Denker und Theologen unserer Zeit. Er hat acht Jahre lang die Geschicke des Vatikan geleitet und als Pontifex Maximus an der Spitze der katholischen Kirche mit ihren 1,3 Milliarden Mitgliedern bedeutende Wegmarkierungen gesetzt und wichtige Impulse für die Kirche des 3. Jahrtausends gegeben.
Über den Bestseller "Licht der Welt" notierte die "Süddeutsche Zeitung": "Seewalds Interviewbuch mit dem Papst ist selbstverständlich eine Sensation: So ausführlich hat noch nie ein Papst Rede und Antwort gestanden" (SZ, 20.12.2010).

Benedikt XVI., 1927 als Joseph Ratzinger geboren, war Professor für Theologie, Erzbischof von München und Freising (1977-1982) und Präfekt der Glaubenskongregation (1982-2005), bevor er im Konklave 2005 zum Papst gewählt wurde; 2013 überraschte er die Welt mit seinem Rücktritt.
Peter Seewald, Jahrgang 1954, arbeitete als Journalist für den SPIEGEL, den STERN und das Magazin der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG. Er gilt heute als einer der erfolgreichsten religiösen Autoren Deutschlands. Seine bekanntesten Bücher sind neben "Salz der Erde", "Gott und die Welt" und "Licht der Welt" die Werke "Jesus Christus. Die Biografie" und "Gott ohne Volk?" (zus. mit Bischof Stefan Oster).
978-3-534-26415-5 Eckardt D. Schmidt
das Wort Gottes immer mehr zu lieben

Katholisches Bibelwerk Stuttgart, 2015, 218 Seiten, kartoniert, 14,5 x 20,5 cm
978-3-460-03334-4
40,00  EUR Warenkorb
Stuttgarter Bibelstudien Band 233

Joseph Ratzingers Bibelhermeneutik im Kontext der Exegesegeschichte der römisch-katholischen Kirche
Joseph Ratzinger/Benedikt XVI. emeritus hat Bibelexegese wiederholt als »Zentrum seiner theologischen Arbeit« bezeichnet. Sein gesamtes wissenschaftliches sowie publizistisches Wirken hindurch hat er sich mit dem Verhältnis von Bibel, Offenbarung und Kirche beschäftigt. Die Studie zeichnet die Entwicklung seines bibelhermeneutischen Denkens aus dem Kontext der Exegesegeschichte der römisch-katholischen Kirche heraus nach, um daraus Impulse und Fragestellungen für exegetisches Weiterarbeiten zu gewinnen.

Inhaltsverzeichnis
978-3-451-34141-0 Joseph Ratzinger
Einführung in das Christentum

Herder Verlag, 2014/2023, 768 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag, 13,9 x 21,4 cm
978-3-451-34141-0
100,00 EUR Warenkorb
Joseph Ratzinger Gesammelte Schriften Band 4
Bekenntnis - Taufe - Nachfolge

1968 erschien das berühmteste Werk von Joseph Ratzinger, die "Einführung in das Christentum". Mit seinen 23 Übersetzungen und zahlreichen Neuauflagen gehört es zu den einflussreichsten Texten der jüngsten Theologiegeschichte. Es eröffnet den Band zum Themenfeld Taufe, Umkehr, Nachfolge und Ehe mit Einblicken in die Diskussionen der Moraltheologie und der seit dem Besuch Benedikts XVI. in Deutschland 2011 neu entfachten Diskussion über das Naturrecht.
978-3-451-32694-3 Jan-Heiner Tück
Der Theologenpapst
Eine kritische Würdigung Benedikts XVI.
Herder Verlag, 2013, 576 Seiten, Gebunden, 12,5 x 20 cm
978-3-451-32694-3
24,99 EUR Warenkorb
Der unerwartete Amtsverzicht von Papst Benedikt XVI. im Februar 2013 hat in den Medien vielfältige Stellungnahmen und Analysen provoziert. Mit einigem zeitlichen Abstand nimmt der vorliegende Band eine erste Bilanz des Pontifikats Benedikts vor, der schon bald nach seinem Amtsantritt als „Theologenpapst“ bezeichnet wurde.
Renommierte Theologen, Philosophen und Soziologen, aber auch Schriftsteller, Weggefährten und Journalisten würdigen die theologischen Impulse (Enzykliken, Reden, Jesus-Buch, Katechesen) sowie die unterschiedlichen Dimensionen des Pontifikats (Kirche, Ökumene, Judentum, Politik, Kunst), zeigen aber auch Grenzen und Problemfelder auf.
Mit Beiträgen von Rémi Brague, Michael Fiedrowicz, Michael Gassmann, Albert Gerhards, Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Johannes Hoff, Walter Homolka, Helmut Hoping, Eberhard Jüngel, Walter Kasper, Franz-Xaver Kaufmann, Wolfram Kinzig, Kurt Kardinal Koch, Grigorios Larentzakis, Karl Lehmann, Britta Mühl, Ursula Nothelle-Wildfeuer, Johanna Rahner, Matthias Remenyi, Martin Rhonheimer, Jan Ross, Elmar Salmann, Christoph Schönberger, Christoph Schönborn, Max Seckler, Ludger Schwienhorst-Schönberger, Clemens Sedmak, Roman A. Siebenrock, Thomas Söding, Arnold Stadler, Bertram Stubenrauch, Peter Stuhlmacher, Jan-Heiner Tück, Hansjürgen Verweyen, Holger Zaborowski
Blick ins Buch
Thorsten Maaßen
Das Ökumeneverständnis Joseph Ratzingers

Vandenhoeck & Ruprecht Unipress, 2011, 407 Seiten, Gebunden,
978-3-89971-798-3
75,00 EUR
Kirche - Konfession - Religion Band 56
Die Einheit der Kirche und ihre Zerbrechlichkeit gehören zu den Themen, um die Joseph Ratzinger, heute Papst Benedikt XVI., sich vom Beginn seiner akademischen Laufbahn an sorgt. Dieses Buch spürt historischen und systematischen Aspekten des Ökumeneverständnisses Ratzingers in seinen Schriften bis zur Papstwahl im April 2005 nach. Als dessen Mitte verweist er auf die »Hermeneutik der Einheit«, mit der sich Ratzinger jeder konfessionellen Selbstgenügsamkeit widersetzt. Der Autor zeigt Kontinuität und Entwicklungen auf, etwa in Ratzingers Beurteilung des »subsistit in« aus der Kirchenkonstitution des Zweiten Vatikanischen Konzils. Er analysiert Ratzingers Sicht auf das Problem der Ekklesialität der getrennten Kirchen: Einerseits setzt sich Ratzinger für die kirchliche Würde der Getauften außerhalb der römisch-katholischen Kirche ein. Andererseits hält er mit Bestimmtheit daran fest, dass nur in der katholischen Kirche die sichtbare Kirche Jesu Christi besteht. Im Blick auf die evangelischen Kirchen werden insbesondere Ratzingers Beiträge zur »Gemeinsamen Erklärung über die Rechtfertigungslehre« sowie zur Bedeutung der Confessio Augustana dargestellt und kommentiert. Abschließend werden Perspektiven für die weitere evangelisch-katholische Begegnung aufgezeigt.
Inhaltsverzeichnis
Jesus Trilogie
siehe dazu: Ratzinger Studien Band 11, Die Jesus-Trilogie Benedikts XVI.
Joseph Ratzinger, Benedikt XVI.
Jesus von Nazareth
Von der Taufe im Jordan bis zur Verklärung


Herder Verlag, 2007, 448 Seiten Gebunden, Schutzumschlag,
978-3-451-29861-5
Joseph Ratzinger Benedikt XVI.
Jesus von Nazareth
Von der Taufe im Jordan bis zur Verklärung. Leinen - Ausgabe

Herder Verlag, 448 Seiten
978-3-451-29862-2
48,00 EUR Warenkorb
zur Seite Jesus von Nazaret
Was hat das Christentum auf die Grundfragen des Menschseins heute zu sagen? Die Antwort darauf hängt unmittelbar zusammen mit der Frage: Wer ist Jesus von Nazareth? War er nur ein großer Mensch oder ist er mehr?
Sein Leben lang hat Joseph Ratzinger sich mit Jesus von Nazareth beschäftigt, ihn als Professor, als Bischof, als oberster Glaubenshüter, als Papst zu verstehen gesucht. Als Kardinal hatte er vor einigen Jahren mit dem Buch begonnen. Nach seiner Wahl zum Papst nutzte er jede freie Minute zum Weiterschreiben.
Dieses Werk zieht die Summe eines großen Theologenlebens. Es ist wohl das persönlichste Buch, das Joseph Ratzinger und das überhaupt je ein Papst geschrieben hat.
Benedikt XVI. ist überzeugt: Historisch-kritische Vernunft und Glaube sind kein Widerspruch - im Gegenteil: Es geht darum, „den Evangelien zu trauen". Wirklich und existentiell dem Zeugnis zu glauben, das die Bibel gibt: Jesus war nicht nur wahrer Mensch, sondern auch Gottes Sohn. Aus dieser Perspektive eröffnet das von der kritischen Forschung erarbeitete historische Faktenwissen ein tiefes Verständnis des Jesus von Nazareth - tiefer, als es jemals in der Geschichte vorstellbar war. Und: Es führt auch zu tiefen Einsichten.
Aus dem Vorwort des Papstes:
"... Gewiss brauche ich nicht eigens zu sagen, dass dieses Buch in keiner Weise ein lehramtlicher Akt ist, sondern einzig Ausdruck meines persönlichen Suchens 'nach dem Angesicht des Herrn' (vgl. Psalm 27,8). Es steht jedermann frei, mir zu widersprechen. Ich bitte die Leserinnen und Leser nur um jenen Vorschuss an Sympathie, ohne den es kein Verstehen gibt.
Blick ins Buch
Joseph Ratzinger Benedikt XVI.
Jesus von Nazareth
Von der Taufe im Jordan bis zur Verklärung. Kartonierte Ausgabe

Herder Verlag, 2015, 448 Seiten, kartoniert,
978-3-451-06033-5
18,00 EUR Warenkorb
Joseph Ratzinger Benedikt XVI.
Jesus von Nazareth Band 2
Vom Einzug in Jerusalem bis zur Auferstehung

Herder Verlag, 2011, 350 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag,
978-3-451-32999-9
26,00 EUR
Joseph Ratzinger Benedikt XVI.
Jesus von Nazareth Band 2
Vom Einzug in Jerusalem bis zur Auferstehung, Leinen Ausgabe

Herder Verlag, 2011, 368 Seiten, Leinen,
978-3-451-32998-2
vergriffen, nicht mehr lieferbar
zur Seite Jesus von Nazaret

Die Fortsetzung des Bestseller-Buchs von Papst Benedikt XVI mit seinen Betrachtungen zum Leben und Wirken Jesu.

Mit dem ersten Band seines Jesus-Buchs hat Papst Benedikt XVI. die Grundsatzfragen gestellt: Ist die Darstellung Jesu in der Bibel wahr? Ist Jesus Gottes Sohn? Ist der Glaube vernünftig?
Im lange erwarteten zweiten Band geht es nun um das Herzstück des Christentums: Warum musste Jesus sterben? Was heißt Auferstehung? Und was heißt das für uns? In beeindruckender Weise lässt der Papst Anteil nehmen an seiner ganz persönlichen "Suche nach dem Angesicht des Herrn" - nachdenklich, klug, spirituell, ungemein anregend für die eigene Auseinandersetzung mit den existentiellen Fragen des Glaubens.

Blick ins Buch
Joseph Ratzinger Benedikt XVI.
Jesus von Nazareth Band 2
Vom Einzug in Jerusalem bis zur Auferstehung. Kartonierte Ausgabe

Herder Verlag, 2013, 350 Seiten, kartoniert,
978-3-451-06509-5
18,00 EUR Warenkorb
Joseph Ratzinger Benedikt XVI.
Jesus von Nazareth Band 3
Prolog - Die Kindheitsgeschichten

Herder Verlag, 2012, 176 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag,
978-3-451-34999-7
Joseph Ratzinger Benedikt XVI.
Jesus von Nazareth Band 3
Prolog - Die Kindheitsgeschichten. Geschenkausgabe

Herder Verlag, 2012, 176 Seiten, im Schuber,
978-3-451-34998-0
vergriffen, nicht mehr lieferbar
zur Seite Jesus von Nazaret

Dass in Jesu Gott selbst zu den Menschen gekommen ist, zeigt sich schon in den Ereignissen um seine Geburt und Kindheit.
Ist die Darstellung der Evangelien verlässlich?
Davon hängt ab, ob der christliche Glaube wirklich trägt.

Blick ins Buch
Joseph Ratzinger Benedikt XVI.
Jesus von Nazareth
Prolog - Die Kindheitsgeschichten, kartonierte Ausgabe

Herder Verlag, 2014, 176 Seiten, kartoniert,
978-3-451-06719-8
978-3-8258-0599-9 Jesus von Nazareth kontrovers
Rückfragen an Joseph Ratzinger
LIT Verlag, 2007, 168 Seiten, kartoniert,
978-3-8258-0599-9
17,90 EUR Warenkorb
Papst Benedikt XVI. präsentiert sein JESUS-Buch als Ertrag jahrzehntelanger persönlicher Suche "nach dem Angesicht des Herrn" und zugleich als Einladung zu kontroverser Diskussion. Grund genug, Joseph Ratzingers Sicht von mehreren Seiten zu beleuchten.

Theologen und Nicht-Theologen nehmen, nicht zuletzt kritisch, Stellung.

Inhaltsverzeichnis
Joseph Ratzinger Benedikt XVI
Wo war Gott?
Die Rede in Ausschwitz

Herder Verlag, 2006, 64 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag,
978-3-451-29368-9
5,90 EUR
Das ehemalige Konzentrationslager Auschwitz war einer der ersten Orte, die der Papst Benedikt XVI besuchte. Ihm stellte er sich - als Deutscher und als Christ. An diesem Ort unfassbaren Grauens hielt Benedikt eine existentielle theologische Ansprache. Wo war Gott? Wie konnte er das zulassen? Und wo war der Mensch? Dass ein Papst solche Fragen stellt, dass er sie an Gott stellt, ist neu in der Theologie. Und dennoch bleibt für ihn der rätselhafte Gott die einzige Hoffnung für die Menschen. Die Beiträge von Elie Wiesel und Wladyslaw Bartoszewski reflektieren die Erfahrung von Auschwitz. Johann Baptist Metz gibt Hinweise auf den theologischen Hintergrund der Rede des Papstes.
zur Seite Verfolgung / Holocaust
Benedikt XVI.
Wer hilft uns leben?

Herder Verlag, Juni 2005, 192 Seiten, Paperback,
3-451-05680-1,
978-3-451-05680-2
8,00 EUR
Herder Spektrum 5680
Von Gott und Mensch
Wer ist Papst Benedikt XVI.? Wovon ist er zutiefst überzeugt? Worum geht es ihm? Die Texte dieses Bandes zeigen: Immer wieder ringt er mit der Frage „Was hilft uns leben?" Immer neu sucht er Antworten auf die Grundfrage. Wie können wir Mensch sein? Er zeigt, wo die Antwort zu finden ist - in der Besinnung auf Gott und unsere Situation als Mensch.
Ratzinger, Joseph Kardinal
Werte in Zeiten des Umbruchs
Die Herausforderungen der Zukunft bestehen
Herder Verlag, 2005, 160 Seiten, Hardcover,
3-451-28870-2,
978-3-451-28870-8
16,90 EUR
Was ist die Zukunft der Humanität in einer von wirtschaftlichen und politischen Machtinteressen bestimmten Welt? Wie hängen Politik und Moral zusammen? Welche Werte gelten noch in Zeiten radikalen Umbruchs? Der neue Papst zum Verhältnis zwischen Glauben und Vernunft, zur Zukunft unserer Gesellschaften und zur immer lauter werdenden Frage nach der Seele" Europas. Kritische Anfragen an die Zeit, verbunden mit grundlegenden Antworten. „Das intellektuelle Profil des neuen Papstes" (ORF).

zur Seite
Werte / Ethik
Benedikt XVI., Joseph Ratzinger
Zur Gemeinschaft gerufen
Kirche heute verstehen
Herder Verlag, 2005, 160 Seiten, Gebunden,
3-451-28828-1,

978-3-451-28828-9
9,90 EUR
Ratzingers grundlegende Gedanken über die Kirche - das ekklesiologische Programm des großen Theologen. Eine biblische Kirchenkunde, wie sie heute notwendig ist: von geistlicher Tiefe, glänzend geschrieben, informierend und orientierend.
Ratzinger, Joseph Kardinal
Der Geist der Liturgie
Eine Einführung
Herder Verlag, 2007/2018, 208 Seiten,Paperback
978-3-451-29063-3,
978-3-451-32674-5
16,99 EUR
Das erfolgreiche Sachbuch über Inhalt und Gestalt der Liturgie, ein Grundlagenwerk aus der Feder eines Theologen von Weltrang in preisgünstiger Sonderausgabe.

„Dies ist nicht nur ein Buch über die liturgische Bedeutung des Kirchengebäudes, der Gebetsrichtung Osten, des Kreuzzeichens, der Bilder und Musik, des Kniens, Stehens und Sitzens. Es ist zugleich ein Buch über den inneren Zusammenhang von Judentum und Christentum, von Synagoge und Ecclesia, von pilgernder und himmlischer Kirche.“
(Frankfurter Allgemeine Zeitung)
Leseprobe
978-3-7917-2070-8 Joseph Ratzinger
Eschatologie - Tod und ewiges Leben

Pustet Verlag, 2016, 232 Seiten, 442 g, Gebunden, 13,5 x 21,5 cm
978-3-7917-2070-8
26,00 EUR Warenkorb
Als sein ‘am besten durchgearbeitetes Werk’ hat Kardinal Ratzinger seine ‘Eschatologie’ bezeichnet, die hier in einer Neuausgabe der 6. erweiterten Auflage von 1990 vorgelegt wird. Wie wichtig ihm dieses Werk auch heute noch ist, zeigt am Besten die Tatsache, dass Papst Benedikt sich die Zeit nimmt, in einem ausführlichen neuen Vorwort die ‘Knackpunkte’ der Diskussion um seinen Standpunkt noch einmal deutlich herauszustellen. Dieses Werk Joseph Ratzingers, erstmals erschienen 1977, gehört zweifellos zu den theologischen Standardwerken. Auch nach 30 Jahren beeindruckt die theologische Dichte, die Eigenständigkeit der Reflexion, die Tiefe der angebotenen Lösungen für die Fragen um Tod und Unsterblichkeit der Seele, Auferstehung der Toten, Wiederkunft Christi, Jüngstes Gericht, Hölle, Fegefeuer, Himmel.
Die ‘Eschatologie’ behält ihre Bedeutung als theologisches Grundlagenwerk ebenso wie als wichtiges Dokument, das tiefe Einblicke in das theologische Denken Papst Benedikts XVI. gewährt.
In seinem bedeutendsten theologischen Werk klärt Joseph Ratzinger die Fragen um Tod, Unsterblichkeit der Seele, Auferstehung und ewiges Leben.
978-3-534-26415-5 Joseph Ratzinger
Das Zweite Vatikanische Konzil
Lexikon für Theologie.
Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 2014, 1912 Seiten, 3 Bände, 25,5 x 17,0 cm
978-3-534-26415-5
129,-- EUR Warenkorb
Vorwort von Huber, Wolfgang / Küng, Hans. Herausgegeben von Ratzinger, Joseph / Rahner, Karl / Frings, Joseph / Schäufele, Hermann / Suso Brechter, Heinrich / Häring, Bernhard / Höfer, Josef / Jedin, Hubert / Jungmann, Josef Andreas / Mörsdorf, Klaus / Schmidthüs, Karlheinz / Wagner, Johannes / Vorgrimler, Herbert

Sofort im Anschluss an das Zweite Vatikanische Konzil machten sich teilnehmende Konzilstheologen und Fachgelehrte unter dem Protektorat von Joseph Kardinal Frings und Erzbischof Hermann Schäufele daran, die Konstitutionen, Dekrete und Erklärungen des Konzils aufzuarbeiten, zu durchleuchten und zu kommentieren. Mit diesem ausführlichen und theologisch wegweisenden Konzilskommentar wurde ein Grundstein für die praktische Verwirklichung der Konzilsbeschlüsse gelegt. 50 Jahre nach dem Konzil ist dieser einzigartige Band eine elementare Quellensammlung zum Verständnis des Zweiten Vatikanums.
Die Ausgabe macht dieses unvergleichbare Dokument nun endlich wieder zugänglich. Neben den Konzilstexten in lateinischem Original und deutscher Übersetzung mit den Kommentaren, einer Einführung in das Konzil und einer detaillierten Konzilschronik ausgestattet, liegt hier ein Zeitzeugnis ohnegleichen vor. Mit einleitenden Statements von Wolfgang Huber, Walter Kardinal Kasper und Hans Küng.
Inhaltsverzeichnis
Blick ins Buch
     
Ãnderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 12.02.2024, DH     Impressum   Datenschutzhinweise