Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Impressum
Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Datenschutzhinweise
Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Buchhandlung.Heesen@t-online.de
Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten. Hinweise zum Datenschutz und Cookies

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      

Kirchengeschichte

Einzeltitel zur Geschichte des Christentums
Literatur zum Studiengang Kirchengeschichte
 
Reihe Alte Kirche
Apostolische Väter
Arbeiten zur Kirchengeschichte
Arbeiten zur Kirchen- und Theologiegeschichte
Arbeiten zur Kirchlichen Zeitgeschichte, V & R
Augustinus Opera
Berner Synodus
Beiträge zur Europäischen Religionsgeschichte V&R
Beiträge zur Kirchen- und Kulturgeschichte
Early Christianity
Evangelisches Kirchenlexikon, EKL
Fontes Christiani
Forschungen zur Kirchen- und Dogmengeschichte
Frühe Neuzeit
Geschichte der christlichen Orden
Geschichte des Christentums, Herder/Kohlhammer
Poster Geschichte des Christentums
Geschichte des frühen Christentums
Geschichte des globalen Christentums
Geschichte und Theologie des Judentums in hellenistisch-römischer Zeit
Gestalten der Kirchengeschichte
Grundwissen Christentum, V & R
Handbuch der Kirchengeschichte
Handbuch der Religionsgeschichte im deutschsprachigen Raum
Handbuch der Religionsgeschichte, V & R 
Herbergen der Christenheit, EVA
Hexen / Hexenverfolgung
Ideengeschichte des Christentums
Jesus der Christus im Glauben der Kirche
Die Kirche in ihrer Geschichte
Kirchen- und Theologiegeschichte in Quellen,
Kirchengeschichte in Einzeldarstellungen, EVA
Kirchengeschichtliche Quellenhefte
Kirchenväter
Kreuzzüge
Kriminalgeschichte des Christentums
Kulturen des Christentums
Kulturgeschichte
Lehrbuch für Kirchen- und Dogmengeschichte
Münchener Kirchenhistorische Studien MKS
Frühe Neuzeit
Quellen und Forschungen zur Württembergischen Kirchengeschichte
Religiöse Kulturen im Europa der Neuzeit
Studien zur christlichen Religions- und Kulturgeschichte
Studien zur Kirchengeschichte der Neuesten Zeit
Studien zur Orientalischen Kirchengeschichte
Texte zur Kirchen- und Theologiegeschichte
Theologie für die Gemeinde VI: Die Geschichte kennen
Theologiestudium: Kirchengeschichte
Reihe Theologische Wissenschaft
Urchristentum
Wüstenväter
Württembergische Kirchengeschichte
Zugänge zum Denken des Mittelalters, Aschendorff Verlag
Zugänge zur Kirchengeschichte
 
vergriffene Titel / Reihen:
Gestalten der Kirchengeschichte
Bildwerk zur Kirchengeschichte
Protestantismus in Preussen
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Datenschutzhinweise
Quellen und Forschungen zur Württembergischen Kirchengeschichte Einzeltitel zur Geschichte der Evang. Landeskirche Württemberg Dokumentation zum Kirchenkampf 1932-1945
Kirchenkampf, Einzeltitel
  siehe auch: Verfolgung / Holocaust
Dietrich Bonhoeffer / Alfred Delp / Julius von Jan / Elisabeth Schmitz / Paul Schneider / Sophie Scholl / Hans Scholl / Friedrich Weißler
/ Kirchenkampf 1932-1945
978-3-7858-0807-8 Martin Niemöller jr.
Evangelische Kirchenführer bei Hitler

Luther-Verlag, 2022, 152 Seiten, Softcover,
978-3-7858-0807-8
20,00 EUR
Warenkorb
Der Kanzlerempfang vom 25. Januar 1934
Der Empfang Hitlers für führende Vertreter der evangelischen Kirche Anfang 1934 gilt als Wendepunkt in der Geschichte des Kirchenkampfs. Bisherige Beschreibungen des etwa 1¼-stündigen Treffens stützen sich auf teilweise widersprüchliche Mitteilungen und nicht immer verlässliche Quellen.
Mit der vorliegenden Studie wird erstmals versucht, das Treffen allein aufgrund der Berichte von Teilnehmern mit einer gleichsam richterlichen Beweiswürdigung zu rekonstruieren. Dabei ergibt sich ein erstaunlich klares Bild. Es zeigt deutlicher als zuvor, weshalb der Versuch der Bekenntnistreuen, den Reichsbischof zu stürzen, den „Deutschen Christen“ Paroli zu bieten und eine Reform der Kirchenverfassung einzuleiten, scheiterte: an List, Lüge und Gewalt des Gegners, aber auch an eigenem Versagen.
Und es zeigt zudem, dass und warum dies ein Wendepunkt war, eine Wendung von der vielfach gleichgeschalteten Organisation des traditionellen Kirchenregiments hin zu den freien Formen der Synoden und Bruderräte, einer Selbstorganisation, in der die Bekennende Kirche entstand.
Martin Niemöller jr, geboren 1935 in Berlin-Dahlem, Sohn des Pastors und hessischen Kirchenpräsidenten Martin Niemöller, war sechs Jahre lang wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bundesverfassungsgeericht und von 1980 bis 2000 Richter am Bundesgerichtshof.
978-3-451-03339-1 Manfred Gallus
Gläubige Zeiten
Religiosität im Dritten Reich
Herder Verlag, 2021, 224 Seiten,

978-3-451-03339-1
20,00 EUR
Warenkorb
Woran glaubten die 65 Millionen Deutschen im Dritten Reich? Welche Rolle spielte die »religiöse Frage« für Bestand und Stabilität des NS-Regimes? Wie dieses Buch zeigt, war die Hitlerzeit nicht, wie bisher weithin angenommen, von Säkularisierungsprozessen oder sogar von »Gottlosigkeit« bestimmt, sondern vielmehr von multiplen religiösen Erneuerungen geprägt. Bereits das politische Umbruchsjahr 1933 war von einem tiefgehenden »religious revival« begleitet. Eine uns heute paradox anmutende Gemengelage von christlichen Traditionsbeständen und einem völkisch-politischen Neuglaube spielte eine wesentliche Rolle im Nationalsozialismus.
Leseprobe

siehe Renzension Deutsches Pfarrerblatt Heft 4/2022
Martin Niemöller
Gedanken über den Weg der christlichen Kirche

Gütersloher Verlagshaus, 2019, 272 Seiten, Hrdcover,
978-3-579-08544-9
25,00 EUR Warenkorb
»Die Auflösung der Kirche ist in vollem Gange.« (Martin Niemöller)
Dieses Buch macht der Öffentlichkeit erstmals ein von Martin Niemöller 1939 im Konzentrationslager Sachsenhausen verfasstes Manuskript zugänglich. Die Überlegungen sind eine tiefgründige Analyse von Irrwegen und Defiziten der Reformation - zugleich auch ein zeithistorisches Dokument ersten Ranges.
Martin Niemöller, profilierter Vertreter der Bekennenden Kirche, sitzt seit März 1938 in Einzelhaft. Er fühlt sich von seinem kirchlichen Umfeld verlassen und sucht Trost in der katholischen Frömmigkeit. Niemöller überlegt, zum Katholizismus zu konvertieren. Mit diesem Manuskript legt
er sich und seinen Freunden in der Bekennenden Kirche Rechenschaft über seine Suche nach einer wahren Kirche ab.
Wohin geht die Kirche? Ein zeithistorisches Dokument von erstaunlicher Brisanz
Martin Niemöller in seiner dunkelsten Stunde
Ein bislang unveröffentlichter Text aus der Zeit des Kirchenkampfes
Schonungslos, offen, verblüffend aktuell
978-3-7675-7157-0 Friedrich Wilhelm Hopf
Kritische Standpunkte für die Gegenwart

Edition Ruprecht, 2011, 410 Seiten, Hardcover,
978-3-7675-7157-0
64,00 EUR Warenkorb
Oberurseler Hefte Ergänzungsbände Band 11
Ein lutherischer Theologe im Kirchenkampf des Dritten Reichs, über seinen Bekenntniskampf nach 1945 und zum Streit um seine Haltung zur Apartheid
»Die Anwendung des Wortes Gottes auf die Verhältnisse dieser Zeit und Welt« war Friedrich Wilhelm Hopf (1910–1982) ein wesentliches Anliegen. Als Pfarrer, Berater des bayerischen Landesbischofs Hans Meiser in den 1930er und 1940er Jahren, später als Missionsdirektor der Mission evangelisch-lutherischer Freikirchen verfasste er zahlreiche Aufsätze und Beiträge. Dieses Buch enthält seine Schriften zu drei Themenkreisen: Der Kirchenkampf des »Dritten Reichs« im Gegenüber zur nationalsozialistischen Kirchenpolitik und Ideologie, die AuseinanderSetzung um den konfessionellen Charakter der lutherischen Landeskirchen nach ihrem Beitritt zur Evangelischen Kirche in Deutschland, und das kritische Eintreten gegen die menschenverachtende Politik der Apartheid in Südafrika.
Inhaltsverzeichnis
Blick ins Buch
978-3-8367-0566-0 Markus Trautmann
Clemens August von Galen
Ich erhebe meine Stimme
Topos Verlagsgemeinschaft, 2010, 128 Seiten, kartoniert,
978-3-8367-0566-0
12,00 EUR Warenkorb
Topos Taschenbuch 566
Clemens August von Galen (1878-1946) gilt als Symbolfigur des katholischen Widerstands gegen das „Dritte Reich“. Seine Predigten vom Sommer 1941 gingen um die Welt und veranlassten die Nazis, die Ermordung von Behinderten zu stoppen. Diese Biographie gibt einen kompakten Überblick über Leben und Wirken des 2005 seliggesprochenen „Löwen von Münster“ und lässt den mutigen Prediger in zahlreichen Originalzitaten persönlich zu Wort kommen.
Inhaltsverzeichnis
3-532-62001-4 Helmut Winter
Zwischen Kanzel und Kerker
Augenzeugen berichten vom Kirchenkampf im Dritten Reich
Claudius Verlag, 1982, 127 Seiten, mit Illustrationen, kartoniert,
3-532-62001-4
4,90 EUR
Warenkorb
Der Kirchenkampf im Dritten Reich war für Pfarrer gefährlich: Ein deutlicher Satz auf der Kanzel konnte Schutzhaft bedeuten. Wer an den Nationalfeiertagen die Hakenkreuzfahne nicht an den Kirchturm hing oder nach Hitlers Wahlsieg das Glockengeläute verweigerte, bekam es mit der Polizei zu tun.
Die Augenzeugen aus der Zeit des Kirchenkampfes, die die entscheidenden Auseinandersetzungen zwischen Nationalsozialismus und christlichem Glauben selbst miterlebten, werden immer weniger. Es besteht die Gefahr, daß das weltanschauliche Ringen, bei dem die Kirche viel Lehrgeld bezahlen mußte, allmählich in Vergessenheit gerät. Deshalb hat das "Sonntagsblatt" ,die evangelische Wochenzeitung für Bayern, eine Reihe von Persönlichkeiten gebeten, in einem zeitlichen Abstand von über 40 Jahren noch einmal ihre Erlebnisse zu Papier zu bringen. Sie malten farbige Einzelbilder, die sich in der Zusammenschau zu einem lebendigen Mosaik des Kirchenkampfes vereinigen.
Was hier bekannte bayerische Theologen wie Altbischof Hermann Dietzfelbinger, Professor Walter Künneth, Oberkirchenrat Heinrich Riedel u.a. darstellen, was Oberarchivrat Dr. Helmut Baier historisch wertet, dient der Aufarbeitung dieser nicht eben glanzvollen Kirchengeschichtsperiode. Auch für das heutige Verhältnis von Kirche und Staat lassen sich Lehren aus dem damaligen Geschehen ziehen.
Dokumentation zum Kirchenkampf, Die Evangelische Landeskirche in Württemberg und der Nationalsozialismus
siehe auch Tabelle links zur weiteren Auswahl
siehe auch Verfolgung / Holocaust
978-3-7668-0324-5 Gerhard Schäfer
Dokumentation zum Kirchenkampf Band 1

Calwer Verlag, 1971, 608 Seiten, 1070 g, Leinen, Schutzumschlag,
3-7668-0324-7
978-3-7668-0324-5
39,00 EUR Warenkorb
Die evangelische Landeskirche in Württemberg und der Nationalsozialismus
Band 1
Um das politische Engagement der Kirche 1932-1933
978-3-7668-0351-1 Gerhard Schäfer
Dokumentation zum Kirchenkampf Band 2

Calwer Verlag, 1972, 1120 Seiten, 1570 g, Leinen, Schutzumschlag,
3-7668-0351-4
978-3-7668-0351-1
39,00 EUR Warenkorb
Die evangelische Landeskirche in Württemberg und der Nationalsozialismus
Band 2
Um eine deutsche Reichskirche 1933
978-3-7668-0438-9 Gerhard Schäfer
Dokumentation zum Kirchenkampf Band 3

Calwer Verlag, 1974, 732 Seiten, 1220 g, Leinen, Schutzumschlag,
 3-7668-0438-3
978-3-7668-0438-9
39,00 EUR Warenkorb
Die evangelische Landeskirche in Württemberg und der Nationalsozialismus
Band 3
Der Einbruch des Reichsbischofs in die Württembergische Landeskirche 1934
978-3-7668-0549-2 Gerhard Schäfer
Dokumentation zum Kirchenkampf Band 4

Calwer Verlag, 1977, 960 Seiten, 1415 g, Leinen, Schutzumschlag,
3-7668-0549-5
978-3-7668-0549-2
39,00 EUR Warenkorb
Die evangelische Landeskirche in Württemberg und der Nationalsozialismus
Band 4
Die intakte Landeskirche 1935-1936
978-3-7668-0693-2 Gerhard Schäfer
Dokumentation zum Kirchenkampf Band 5

Calwer Verlag, 1982, 1200 Seiten, 1660 g, Leinen, Schutzumschlag,
3-7668-0693-9
978-3-7668-0693-2
39,00 EUR Warenkorb
Die evangelische Landeskirche in Württemberg und der Nationalsozialismus
Band 5
Babylonische Gefangenschaft 1937 - 1938
978-3-7668-0716-8 Gerhard Schäfer
Dokumentation zum Kirchenkampf Band 6

Calwer Verlag, 1986, 1400 Seiten, 1912 g, Leinen, Schutzumschlag,
3-7668-0716-1
978-3-7668-0716-8
39,00 EURWarenkorb
Die evangelische Landeskirche in Württemberg und der Nationalsozialismus
Band 6
Von der Reichskirche zur Evangelischen Kirche in Deutschland 1938-1945

 

     
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 01.10.2022, DH