Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Biografien / Lebensbilder, Einzelpersonen, alphabetisch
Biographien mehrerer Personen
 
Frauen und Männer der Bibel, Biblische Personen
Reihen:
Biblische Gestalten, Ev. Verlagshaus
Biblische Personen in Judentum, Christentum und Islam, V & R
biblische erzählungen, VIS Medien
 
Frauen der Bibel
Frauen aus dem Stammbaum Jesu
Männer der Bibel
Mose
Abraham
König David
König Salomo
Vordere Propheten
Hintere Propheten
Jesus von Nazareth
Apostel Paulus
Die Apostel Jesu
 
Biblische Gestalten bei den Kirchenvätern
Wüstenväter
 
Theologie für:
Alle
Bibelleser
Anfänger
Pädagogen
Theologen
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Datenschutzhinweise

Johann Sebastian Bach * 21.03.1685

978-3-374-05337-7 Jochen Arnold
Mit Bach predigen, beten und feiern
Kantaten-Gottesdienste durch das Kirchenjahr
Evangelisches Verlagshaus, 2018, 448 Seiten, gebunden,
978-3-374-05337-7
30,00 EUR Warenkorb
gemeinsam gottesdienst gestalten, ggg,  Band 29
Bachs Kantaten sind gottesdienstliche Musik. Sie wurden im lutherischen Gottesdienst der beiden Leipziger Hauptkirchen im frühen 18. Jahrhundert musiziert. Aber wie können Bachs Kantaten heute im Gottesdienst aufgeführt werden? Wie können wir mit Bach predigen? Wie können die liturgischen Formen von Klage und Bitte, Bekenntnis und Lobpreis mit den einzelnen Sätzen der Kantate verbunden werden, die dasselbe ausdrücken?
Viele Fragen. Und viele Antworten sind möglich. Das Buch zeigt eine große Bandbreite an modernen Kantatengottesdiensten: zum Beispiel in der Messform oder im Predigtgottesdienst oder in anderen Settings. Immer aber versuchen die Prediger, in einen lebendigen Dialog mit der Musik Bachs einzutreten. Die Predigt ist kein erratischer Block im Gottesdienst. Die Autoren folgen dem traditionellen Kirchenjahreskreis von Advent bis Ewigkeitssonntag. Der letzte Teil des Buches bietet Kantatengottesdienste für bestimmte Themen wie Politik, Glaube oder Liebe.
Leseprobe
978-3-89948-292-8 Johann Sebastian Bach
Das geistliche Vokalwerk. Gesamtedition in 23 Bänden
Carus 31.500 Einführungspreis bei Bestellung bis 30.6.2018: 629,00 EUR
Carus Verlag, 2017
978-3-89948-292-8
769,00 EUR Warenkorb
Herausgegeben von Ulrich Leisinger und Uwe Wolf in Zusammenarbeit mit dem Bach-Archiv Leipzig
Zum Abschluss des Projekts Bach vocal legen wir im Reformations-Gedenkjahr Johann Sebastian Bachs geistliche Vokalmusik in einer hochwertigen Gesamtedition zum Einführungspreis von 629 Euro (bis zum 30.6.2018) vor. Die drei Schuber umfassen sämtliche erhaltene Kantaten, Oratorien, Passionen, Motetten und Messen in modernen, an der historisch informierten Aufführungspraxis orientierten Urtext-Ausgaben. In den über 12.500 Partiturseiten in einem auch zum Dirigieren noch geeigneten lesefreundlichen Klavierauszugsformat wird jeder, der sich mit der Musik Bachs beschäftigt, mit Gewinn stöbern und studieren.
Kantaten und Motetten (2 Schuber)
Messen, Passionen und Oratorien (1 Schuber)
Lesefreundliches Format (19 x 27 cm, Klavierauszugsformat), auch zum Dirigieren geeignet
12.500 Seiten - 248 Werke - 23 Bände - 3 Schuber
Erscheint im November 2017 - jetzt für 629 Euro (statt 769 Euro) vorbestellen! (Einführungspreis gültig bis 30.6.2018)
Probepartitur (pdf)
Faltblatt mit weiteren Informationen und Notenbeispiel Warenkorb
978-3-374-05448-0 Johann Michael Schmidt
Die Matthäuspassion von Johann Sebastian Bach
Zur Geschichte ihrer religiösen und politischen Wahrnehmung und Wirkung
Evangelisches Verlagshaus, 2018, 738 Seiten, Paperback, 15,5 x 23 cm
978-3-374-05448-0
68,00 EUR Warenkorb
Studien zu Kirche und Israel Band 11
Die Wahrnehmungs- und Wirkungsgeschichte der Matthäuspassion von Johann Sebastian Bach ist seit dem 19. Jahrhundert durchzogen von judenfeindlichen Tönen, befördert von Nationalismus und Antisemitismus. Dieser Geschichte ist der erste Teil des Buches ­gewidmet. Der zweite deckt Anhaltspunkte für judenfeindliche Wahrnehmung und Wirkung der Matthäuspassion auf, in deren Zentrum der Kreuzestod Jesu steht. Nach der Bach vertrauten Tradition bedeutet dieser Tod für die Christen Erlösung, entfaltet in den Chorälen und sog. freien Stücken, und zugleich be­deutet er für die Juden Verlust ihrer Erwählung und ihre Verwerfung, bezeugt in der dem Werk zugrunde liegenden Passionsgeschichte nach Matthäus. Den Abschluss des Buches bilden Gedanken zu einem neuen Hören und Verstehen der Matthäuspassion.
In der jetzt vorgelegten Neuauflage wurden die konzeptionellen Teile, Einleitung und Schluss, überarbeitet, die geschichtlichen ergänzt.
Till Sailer
Johann Sebastian Bach


Brunnen Verlag, 2010, 144 Seiten, Paperback
978-3-7655-4086-8
7,95 EUR
Vom Sängerknaben zum Thomaskantor
„So werden wir also nicht um die Musik herumkommen“, sagte Bach, und seine Frau antwortete im Weggehen lachend: „Als ob in diesem Haus überhaupt jemand um die Musik herumkäme.“
Till Sailer erzählt in diesem Buch charakteristische Begebenheiten aus dem Leben des berühmten Komponisten Johann Sebastian Bach: seine Kindheit in Eisenach, die Lehrjahre in Ohrdruf und Lüneburg, die Zeit der Anstellungen in Weimar, Köthen und Leipzig, die großen Reisen nach Dresden, Berlin und Potsdam. Der Autor versteht es einfühlsam, das Einmalige an Bachs Persönlichkeit, die Entstehung seiner Oratorien und Kantaten und das Besondere seiner Zeit lebendig werden zu lassen.
Amélie Gräfin von Dohna / Anke Holfter
Bachkantatengottesdienste

Vandenhoeck & Ruprecht, 160 Seiten, kartoniert
978-3-525-59534-3

5,99 EUR

 

Band 125 der Reihe Dienst am Wort
Dieser Band enthält vollständige Abläufe von neun Gottesdiensten mit Bachkantaten zu den Kirchenjahreszeiten Advent, Ostern und Pfingsten sowie für den Reformationstag und weitere Kasualien wie etwa eine Andacht zum Thema Sterben oder für einen Gottesdienst nach einem Katastrophenfall. Eine kirchenmusikalische und theologische Vorbemerkung führt in die Gottesdienste ein. Liturgische Texte, Lieder, Gebete und Predigten sind jeweils ausformuliert. In einleitenden Kapiteln erhält der Leser zusätzliche Informationen über Gottesdienste mit Bachkantaten zu Bachs Zeit und heute sowie über Grundsatzfragen zur Gottesdienstgestaltung. Dabei finden sich auch Ausführungen zu Bachkantaten in katholischen Messen. Eine ausführliche Sammlung praktischer Tipps von »Einführungsvorträgen« bis zu »Kantatenaufführungen in dörflichen Gemeinden« schließt den Band ab. Neben Theologen und Kirchenmusikern kommt auch der Schriftsteller Maarten 't Hart zu Wort, bekannt für seine Romane, in denen Bachkantaten eine große Rolle spielen.
Dieser Band ist eine Arbeitshilfe für PfarrerInnen und KirchenmusikerInnen, anregend auch für ChorsängerInnen, Instrumentalisten und geistlich interessierte Liebhaber der Musik Johann Sebastian Bachs.
978-3-89912-166-7 Carola Moosbach
Bereitet die Wege
Poetische Kommentare zu Bachs geistlichen Kantaten
VS 9143
Strube, 2012, 226 Seiten, gebunden,
978-3-89912-166-7
24,00 EUR Warenkorb
Die Kantaten Johann Sebastian Bachs können uns heute immer noch begeistern, ihre Texte allerdings sind uns oft fremd geworden. Carola Moosbachs poetische Kommentare unternehmen das Wagnis, jeder dieser fast 200 geistlichen Kantaten ein Gedicht als Antwort an die Seite zu stellen. Diese „Antwort“ will sowohl das Vorgefundene erläutern und auslegen, als auch eine persönliche Reflexion und Stellungnahme der Autorin einbringen.
Carola Moosbach, geboren 1957, ist Juristin und lebt seit 1978 in Köln. Für ihre ersten beiden Gedichtbände erhielt sie im Jahr 2000 den Preis des FrauenKirchenKalenders für Gottespoetinnen.
Schulze, Hans-Joachim
Die Bach-Kantaten
Evangelisches Verlagshaus, 2006, 756 Seiten, Hardcover,
978-3-374-02390-8
3-374-02390-8
44,00 EUR
Einführungen zu sämtlichen Kantaten Johann Sebastian Bachs.
Jahrelang komponierte Johann Sebastian Bach Woche für Woche eine neue Kantate. Auf die Kompositionsarbeit folgte das Ausschreiben der Sing- und Instrumentalstimmen und das Proben und Einstudieren bis hin zur sonntäglichen Aufführung. Nur ein Teil seines umfassenden kirchlichen Kantatenwerkes ist erhalten geblieben. Darüber hinaus komponierte Bach weltliche Kantaten, vorwiegend für Hochzeiten, Geburts- und Namenstage, Jubiläen und Trauerfeiern. In diesem Band finden sich Einführungen zu den 226 überlieferten Kantaten Johann Sebastian Bachs. In sachlich fundierter und dennoch verständlicher und gut lesbarer Weise führt der bekannte Bach-Forscher Hans-Joachim Schulze die Leser an das Kantatenwerk des großen Komponisten heran. Ein umfassendes Werk, das Bach-Liebhaber und -forscher gleichermaßen ansprechen wird.
siehe auch Johann Sebastian Bachs geistliche Kantaten erklärt
978-3-86270-837-6 Andrea Specht
Johann Sebastian Bach. Einer, der klangvoll die Himmel bestürmte

Down to Earth, 2014, 32 Seiten, 10 x 10 cm
978-3-86270-837-6
2,80 EUR Warenkorb
99 Weltveränderer Band 18
Virtuos, genial und tief gläubig: Gott zur Ehre und zur Entspannung - dazu ist laut Bach die Musik da. Bach öffnete Pforten der Harmonie hinein in andere Dimensionen. Ideal für alle, die sich bewegen und forttragen lassen wollen.
Für mich gibt es nur einen konkreten Beweis für die Existenz Gottes: die Musik von Johann Sebastian Bach. - Emil Cioran
Johann Sebastian Bach war ein musikalisches Ausnahmetalent. Von seinem tiefen christlichen Glauben geprägt, schuf er Musik, in der das Göttliche greifbar wurde. Wer in seine Klangwelt eintaucht, dem eröffnen sich zeitlose Dimensionen.
Bach verlieh seiner Musik Flügel. Lass dich davontragen.
Leseprobe
Gretzschel / Jung
Auf den Spuren von Johann Sebastian Bach
Eine Bilderreise
Ellert und Richter, 96 Seiten, 46 Abbildungen, Karte, Hardcover, 24 x 32 cm
978-3-89234-451-3

14,95 EUR
Dieser Titel führt zu den wichtigsten Stationen im Leben des wohl größten Komponisten des Barock. Eisenach, Ohrdruf, Lüneburg, Celle, Hamburg, Lübeck, Weimar, Dresden und vor allem Leipzig zeugen von seiner 65 Jahre währenden Lebensreise. Der Journalist Matthias Gretzschel skizziert die Persönlichkeit des von lutherischer Frömmigkeit geprägten Kirchenmmusikers. Historische und neue Fotos vermitteln einen lebendigen Eindruck von Bachs Wirkungsstätten.
Matthias Gretzschel
geb. 1957, aufgewachsen in Dresden, studierte in Leipzig evangelische Theologie. Nach der Promotion als freier Autor und Journalist in Leipzig tätig, seit 1990 Kulturredakteur beim Hamburger Abendblatt. Autor zahlreicher kulturgeschichtlicher Sachbücher und Bildbände.
Georg Jung
geb. 1945 im Sudetenland, lebt seit einigen Jahren als freier Reiseschriftsteller und Fotograf in Hamburg. Ausgedehnte Reisen in Europa, Neuseeland/Polynesien und Alaska. Zahlreiche Veröffentlichungen von Reiseberichten und Bildbänden.

aus der Reihe
Auf den Spuren von
Albert Schweitzer
Johann Sebastian Bach

Breitkopf & Härtel, 1979, 820 Seiten,
978-3-7651-0034-5

34,00 EUR
Vorrede von Charles Marie Widor
Hamel, Bach Fred Hamel
Johann Sebastian Bach

Vandenhoeck u. Ruprecht, 1968, 255 Seiten, Leinen,
8,90 EUR Warenkorb
Über Bach ist viel geschrieben worden, doch hier haben wie - ohne ein einziges Notenbeispiel - ein in die Tiefe des Bach'schen Werkes führendes Buch, wie es bisher noch keinem gelungen ist.
Hamel geht einen neuen Weg. Er stellt Bach nicht, wie allgemein üblich, ausschließlich in die Musikgeschichte, sondern auch in die allgemeine Geistes- und vor allem in die Theologiegeschichte seiner Zeit. Damit erhellt er in erstaunlicher Weise manches, was wir vor dem Werke selbst und vor dem Eindruck, den es auf uns macht, stets übersehen.
Evgl. Literaturbeobachter

Das Verdienst Hamels besteht darin, daß er durch genaue Darstellung der geistigen und religiösen Mächte und Persönlichkeiten in geistvollen Exkursen, durch die Konfrontierung Bachs mit ihnen und durch präzise Interpretation des Verhaltens und Schaffens Bachs auch bisher schon Bekanntes geistesgeschichtlich aufschließt.
Geschichte in Wissenschaft und Unterricht

Wer wirklich in die Ideenwelt dieses Genies eindringen will, wird schwerlich ein Buch finden, das ihm dabei ein besserer Führer sein kann als diese in so ausgezeichnetem und spannendem Stil geschriebene Biographie.
Deutsche Welle, Köln
978-3-374-04038-4 Konrad Klek
Dein ist allein die Ehre
Johann Sebastian Bachs geistliche Kantaten erklärt Band 1: Die Choralkantataten
Evangelisches Verlagshaus, 2015, 360 Seiten, 13,5 x 19 cm
978-3-374-04038-4
19,90 EUR Warenkorb
Johann Sebastian Bachs geistliche Kantaten erklärt Band 1: Die Choralkantataten

Johann Sebastian Bachs Zyklus von 40 Choralkantaten aus seinem zweiten Leipziger Amtsjahr (1724/25) ist sein ambitioniertestes Kantatenprojekt. Konrad Klek erklärt in dem ihm eigenen klugen wie amüsanten Ton die in der Leipziger Thomasschule überlieferten Kantaten in der Reihenfolge ihrer Entstehung. In Referenz zu den mitabgedruckten Libretti, welche die Liedstrophen in unterschiedlichen Konstellationen beibehalten und umgedichtet haben, wird der inhaltliche Fortgang nachgezeichnet und Bachs jeweilige musikalische Akzentuierung in ihrer theologischen Relevanz erhoben. So erhalten Bachfreunde Anregungen zum Werkverständnis und Musiker Hinweise zur profilierten Gestaltung.
Die später ergänzten Choralkantaten und die dem Zyklus nicht eingereihten Kantaten über Liedtexte werden ebenfalls besprochen, so dass sämtliche Kantaten Bachs zu Kirchenliedern im ersten Band erfasst werden.
978-3-374-04094-0 Konrad Klek
Dein ist allein die Ehre
Johann Sebastian Bachs geistliche Kantaten erklärt Band 2: Der erste Leipziger Jahrgang,
Evangelisches Verlagshaus, 2016, 13,5 x 19 cm, 400 Seiten
978-3-374-04094-0
24,90  Warenkorb
Johann Sebastian Bachs geistliche Kantaten erklärt Band 2: Der erste Leipziger Jahrgang,

Die allsonntäglichen Kantaten Johann Sebastian Bachs in seinem ersten Leipziger Dienstjahr 1723/24 sind ein vielschichtiges Phänomen: ambitionierte, groß angelegte Werke am Anfang, konzentrierte Formen eher im kalten Winter, jeweils drei Festmusiken zu Weihnachten, Ostern, Pfingsten. Möglichst viele in Weimar entstandene Kantaten wurden wieder aufgelegt und teilweise erweitert, aber auch Köthener höfische Huldigungsmusiken mit ihrem eigenen weltlichen Tonfall umgearbeitet.

Konrad Klek bespricht die Werke in der Reihenfolge ihrer Leipziger Aufführung und schreitet so mit Bach sein persönliches Kirchenjahr vom 1. Sonntag nach Trinitatis bis Trinitatis ab. Besonderes Augenmerk liegt w4,90ie in Band 1 auf der theologischen Relevanz von Bachs musikalischen Akzentuierungen. Die teilweise umfänglichen Libretti sind wieder mit abgedruckt und werden in ihrer Beziehung zum Sonntagsevangelium erklärt.
Leseprobe

Konrad Klek, Dr. theol., Jahrgang 1960, studierte Evangelische Theologie und Kirchenmusik und ist Professor für Kirchen­musik am Fachbereich Theologie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg sowie Universitätsmusikdirektor.
Neben Noteneditionen hat er zahlreiche Publikationen zu Kirchenmusik, Liturgik und Hymnologie in Geschichte und Gegenwart vorgelegt.

978-3-374-04095-7 Konrad Klek
Dein ist allein die Ehre
Johann Sebastian Bachs geistliche Kantaten erklärt Band 3: Ab Ostern 1725
Evangelisches Verlagshaus, 2017, 13,5 x 19 cm, 456 Seiten
978-3-374-04095-7
25,00 Warenkorb
Johann Sebastian Bachs geistliche Kantaten erklärt Band 3:  Ab Ostern 1725

Nur noch in begrenzten Arbeitsphasen widmet sich Bach der Kantatenkomposition ab Ostern 1725 und braucht zwei Jahre für seinen dritten Kantatenjahrgang. Die Textquellen wechseln von Phase zu Phase und zeigen Bachs Offenheit für verschiedene Stile. Entsprechend vielfältig sind die musikalischen Formen von großen Bibelwortchören bis zu Solokantaten mit Orgelkonzertsätzen. Ab 1728 sind – neben den im ersten Band behandelten Choralkantaten – nur noch einzelne Werke erhalten.
Konrad Klek bespricht die Kantaten wieder in der mutmaßlichen Reihenfolge ihrer Leipziger Aufführung. Er benennt die Eigenheiten der mit abgedruckten Libretti und profiliert Bachs Akzentuierungen bei der Vertonung. Separat überlieferte Frühwerke sind in einem Anhang erfasst, so dass mit diesem dritten Band von Kleks anregendem Auslegungswerk alle geistlichen Kantaten erschlossen sind.
Im Irdischen das Himmlische
DVD, 1 h Spielzeit
Hänssler, 2011, DVD, 1 h,

vergriffen
Luther und Bach in Mitteldeutschland Ihre Lebenszeiten liegen 200 Jahre auseinander, und doch stehen sie in enger Verbindung: Martin Luther und Johann Sebastian Bach. Beiden ist die Liebe zur Musik als die Verbindung von Irdischem und Himmlischem gemeinsam.
Diesem Grundgedanken spürt die Dokumentation „Im Irdischen das Himmlische“ nach und führt dabei an verschiedene Wirkungsstätten von Luther und Bach: nach Eisenach, Erfurt, Arnstadt, Mühlhausen, Wittenberg, Weimar, Köthen, Leipzig und natürlich auf die Wartburg. Auf dieser Reise durch Mitteldeutschland beleuchtet der Film eindrucksvoll das Leben der beiden großen Männer unter biografischen, touristischen und immer wieder auch musikalischen Blickwinkeln.
So präsentieren z.B. der Leipziger Thomanerchor und sein Dirigent verschiedene Kantaten Bachs. Erhalten Sie einmalige Eindrücke in das Leben und Wirken der Thomaner, die im Film auch selbst zu Wort kommen. Darüber hinaus gibt Musikprofessor Johannes Schilling Gedanken zur Verbindung der Lutherschen Worte mit der Bachschen Musik wieder. Und ein Stadtführer erweckt mit viel Ausstrahlung und breitem Wissen historische Orte und ihre Geschichte zu neuem Leben.
 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 11.06.2018, DH